Logis-Hotel Kreuz-Post, Vogtsburg-Burkheim: Natur und Kultur im Kaiserstuhl genießen


14 Jun 2013 [12:53h]     Bookmark and Share


Logis-Hotel Kreuz-Post, Vogtsburg-Burkheim: Natur und Kultur im Kaiserstuhl genießen

Logis-Hotel Kreuz-Post, Vogtsburg-Burkheim: Natur und Kultur im Kaiserstuhl genießen



Zu den Vogtsburger Kunst- und Kunsthandwerkstagen am 29. und 30. Juni bietet das Logis-Hotel „Kreuz-Post“ in Vogtsburg-Burkheim tolle Arrangements an

Vogtsburg-Burkheim – Das Logis-Hotel „Kreuz-Post“ in Vogtsburg-Burkheim im Kaiserstuhl in Baden-Württemberg liegt in einer der faszinierendsten Natur- und Kulturlandschaften Europas. Ein Paradies für Wanderer, Radler und alle, die Kultur entdecken und genießen wollen. Am 29. und 30. Juni finden die 25. Vogtsburger Kunst- und Kunsthandwerkstage statt. Passend dazu bietet das Logis-Hotel gleich zwei vielversprechende Sommerarrangements an, die Natur und Kultur miteinander verbinden.

Am Samstag, dem 29. Juni, sowie am Sonntag, dem 30. Juni 2013 finden die 25. Vogtsburger Kunst- und Kunsthandwerkstage statt. Dabei präsentieren über 70 Künstler ihre Werke im romantischen Stadtkern von Vogtsburg-Burkheim. Von Holzarbeiten über Töpfer- und Keramikkunst bis hin zu Malerei und Schmuck – hier ist für jeden etwas dabei. Ein unterhaltsames Rahmenprogramm rundet die Veranstaltung ab und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Markt findet am Samstag zwischen 12 und 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr statt. Kunstinteressierte, die für diese tolle Veranstaltung noch kurzfristig eine passende Unterkunft suchen, finden im Logis-Hotel „Kreuz-Post“ einige vielversprechende Arrangements, die Kultur und Natur in Einklang bringen. In der „Kreuz-Post“ verschmelzen elsässische und badische Traditionen, denn Inhaber Reiner Gehr ist Badener, Ehefrau Isabelle Gehr ist Französin aus dem nahen Elsass. Französische Einflüsse ziehen sich daher wie ein roter Faden durch die „Kreuz-Post“. Logis bewertete das Hotel nach der Logis-eigenen Bewertung mit der Höchstpunktzahl: Das Hotel erhielt drei von drei möglichen „Kaminen“, das Restaurant drei von drei möglichen „Kochtöpfen“.

Das „Nachtwächter Arrangement“ (ab 108 Euro pro Person) beispielsweise ermöglicht den Gästen einen kulinarischen Einblick in die Burkheimer Geschichte. Darin sind zwei Übernachtungen mit reichhaltigem Frühstücksbuffet sowie eine kulinarische Überraschungsreise in Form eines Fünf-Gang-Menüs enthalten. Jeder Gang nimmt Bezug auf Burkheims Geschichte und kulinarische Traditionen. So gibt es eine „Schnecken-Lasagne“, eine Vorspeise mit typisch badisch-elsässischer Tradition. Den Hauptgang bildet „Feinstes Rinderfilet mit Morcheln, dem heimischsten unserer Pilze“. Das Menü kann auch ohne Übernachtung für nur 45 Euro pro Person genossen werden. Wer gerne mehr über die Geschichte Burkheims erfahren möchte, kann an einer der täglichen Führungen des Nachtwächters durch das mittelalterliche Städtchen teilnehmen.

Für aktive Gäste empfiehlt sich das „Rucksack-Arrangement“ (ab 222 Euro pro Person), das auf Wanderer und Radler ausgerichtet ist. Die faszinierende Landschaft des Kaiserstuhls gilt als Geheimtipp für alle, die gerne aktiv, aber dennoch erholsam Urlaub machen möchten. Im Arrangement enthalten sind vier Übernachtungen mit Halbpension. Auch für eine kleine Stärkung während des Ausflugs ist mit einer Rucksackvesper, bestehend aus Wurst, Käse und Wein, gesorgt. Zudem können die Gäste kostenlos mit allen Bussen und Bahnen von den Wanderzielen an den Kaiserstuhl fahren und auch die Straßenbahnen in Freiburg und alle Busse und Züge im Südschwarzwald bis nach Basel, Villingen und Baden-Baden können kostenlos genutzt werden. Selbstverständlich stellt das Hotel seinen Gästen kostenlos Tourenvorschläge sowie Leih-Wanderkarten zur Verfügung.

Über Logis: Die „Fédération Internationale des Logis“ (FIL), zu deutsch „Internationaler Verband der Logis“, ist heute die größte Kooperation unabhängiger Hoteliers und Restaurantbesitzer in Europa mit 2.600 Häusern. Mehr als 60 Jahre nach ihrer Gründung in Frankreich in der Region Auvergne wächst sie stetig weiter – in Frankreich ebenso wie in Deutschland, Andorra, Belgien, Spanien, Luxemburg, Italien und den Niederlanden. Jedes Logis (der Name stammt vom französischen Wort „loger“, zu deutsch „beherbergen“) hat seine eigene Persönlichkeit. Alle Logis verpflichten sich, eine Qualitäts-Unterkunft in authentischem Rahmen anzubieten, die je nach Komfort mit einem, zwei oder drei „Kaminen“ klassifiziert sind. Ebenso werden die Restaurants mit regional inspirierter Küche und natürlichen Produkten der jeweiligen Gegend je nach gastronomischer Qualität mit ein, zwei oder drei „Kochtöpfen“ bewertet. 110 dieser Restaurants sind sogar als „Table Distinguée“ (zu deutsch „hervorragender Tisch“) eingestuft, weil sie in den besten Restaurantführern bewertet wurden. Seit 2009 unterscheidet zudem die Marke „Logis d’Exception“ Häuser, die die Werte der Logis auf höchstem Qualitätsniveau verkörpern. Weitere Infos: www.kreuz-post.de und www.logishotels.com

Foto: Medienkontor







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *