Billigflug nach Lateinamerika: Lima mit LAN oder TAM schon ab 223 Euro für Schnelle


16 Mrz 2013 [16:38h]     Bookmark and Share


Billigflug nach Lateinamerika: Lima mit LAN oder TAM schon ab 223 Euro für Schnelle

Billigflug nach Lateinamerika: Lima mit LAN oder TAM schon ab 223 Euro für Schnelle



Aktuelles Angebot nach Peru bei Expedia buchbar. Von Lima aus Peru, Bolivien, Argentinien, Brasilien oder Chile bereisen.

Paris – Wer schnell ist, kann aktuell auf dem Buchungsportal Expedia mit den beiden lateinamerikanischen Fluglinien LAN und TAM ein höchst attraktives Angebot buchen. Der Abflug für die Billigflüge muß in Paris (CDG) erfolgen, der Rückflug nach Europa geht nach London (LHR). Der Gabelflug ist mit LAN und TAM buchbar. Die beiden zur Latam-Gruppe gehörenden Fluglinien gelten unter Reisefans als die die besten Airlines Lateinamerikas. Ihr Service überragt teilweise deutlich den Standard einiger großen europäischen Airlines, in mancher Hinsicht auch in der Economy-Klasse.

Das Angebot könnte jedoch nur für besonders schnelle Bucher gelten, denn eventuell handelt es sich um einen „Error-Fare“, also eine falsche Daten-Programmierung eines Anbieters. Von anderen Abflug- und Rückflughäfen in Europa oder Kombinationen daraus (Abflug Paris, zurück nach London) konnten heute keine derart günstigen Tickets gefunden werden. Sollte es sich tatsächlich nicht um ein „Geheimschnäppchen“ sondern um eine Falschprogrammierung handeln, dürfte der Preis sich schon bald gravierend ändern. Nur wer dann schon gebucht hat, kann sich an dem überaus günstigen Angebot erfreuen.

Meilensammeln ist bei dem diesem Tarif übrigens besonders reizvoll, da die Reise bei Hin- und auch bei Rückflug mit Noch-Star-Alliance-Fluglinie TAM jeweils einmal Umsteigen in Sao Paulo oder Rio de Janeiro erfordert. So kommen viele Meilen zusammen. Der Rückflug muß nicht zwangsläufig ab der peruanischen Hauptstadt Lima erfolgen, auch ein Abflug ab Cuzco nahe der Inkastadt Machu Picchu mit LAN ist möglich.

Peru ist besonders bei Backpackern sehr beliebt. Hier gibt es neben vielen interessanten Sehenswürdigkeiten wie der versteckten Inkastadt „Machu Picchu“ in den Anden, dem Urwald und den Stränden im Norden auch günstige Hostels zwischen 5 und 15 Euros pro Nacht. Inlandsflüge, die überwiegend von der renomierten LAN durchgeführt werden, sind jedoch verhältnismäßig teuer. Alternativ dazu werden gerne die teils sehr luxuriösen Busverbindungen – inklusive Pausen und Mahlzeitenangebot durch einen Busbegleiter – genutzt. Sie sind deutlich günstiger, bieten aber auch Service wie Schlafsitze und Abendessen mit einem Glas wein inklusive. Eines der bekanntesten Überland-Busunternehmen ist cruzdelsur.com

Von Lima aus kann man also sowohl per Flugzeug als auch per Bus die südlich von Peru gelegenen Länder Bolivien und Chile, aber auch Brasilien, Argentinien, Uruguay und Paraguay bereisen. Das direkte Nachbarland Bolivien gilt als das ärmste Land des Kontinents, bietet aber kulturell mit dem größten Binnensee der Erde, dem Lago Titicaca, seinen Indios und einer lebendigen Geschichte in vielen kleinen Kolonial-Städten wie Sucre, La Paz oder Potosí einen hervorragenden kulturellen Einblick in die lateinamerikanische Kultur. Auch hier sind Unterkünfte für Rucksackreisende ebenso wie komplette Mahlzeiten für einstellige Eurobeträge zu haben.

Da die wirklich billigen Sonderangebots-Flüge mit TAM in Paris starten, bietet sich die zusätzlich zu buchende Anreise mit Thalys, Bahn oder per Flieger mit Lufthansa oder Air Berlin an. Auch für die Rückreise ab London nach der Landung des Interkontinentalfluges der TAM kann zu verschiedenen deutschen Städten mit Flügen von Lufthansa, Air Berlin, British Airways (LHR) oder per „Billigflieger“ erfolgen. 

Foto: Edgar Delmont


REDAKTIONELLE ERGÄNZUNG:

Bei erneuter Abfrage eines identischen Reiseverlaufs (identische Reisedaten, identische Strecken, identische Airlines) zwischen dem 16. und 18. März 2012 zu unterschiedlichen Tageszeiten haben wir schwankende Preisangaben mit Preisunterschieden von mehreren Hundert Euro festgestellt. Zuletzt konnten wir keine Preise unter 500 Euro mehr ermitteln was darauf hinweist, dass das Kontingent für die besonders günstigen Flüge bereits erschöpft ist!

 

 

 

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*