Frühlingserwachen in London


28 Jan 2013 [10:05h]     Bookmark and Share


Frühlingserwachen in London

Frühlingserwachen in London



Der März überrascht mit alten Bekannten und erfrischenden Neuheiten

London, 28. Januar 2013 – Ob zu Ostern, zum britischen Muttertag oder zur Umstellung von der Winter- auf die Sommerzeit, der März bietet ausreichend Anlässe für einen unvergesslichen Besuch der britischen Hauptstadt. Mit den ersten Sonnenstrahlen erwacht London zu neuem Leben: Gäste können vom Ufer der Themse das traditionelle Bootsrennen Head of the River Race verfolgen, an der bunten St. Patricks Day Parade teilnehmen oder aus dem vielfältigen Angebot der pulsierenden Metropole wählen.

 

Erfrischende Schauder

Aufregend, unheimlich und unterhaltsam – ab dem 1. März zeigt sich der London Dungeon größer und mit noch provokanteren Attraktionen in den unterirdischen Gewölben der Country Hall in South Bank. Der runderneuerte Besuchermagnet in der Nähe des London Eye haucht Londons 1.000 Jahre alter Geschichte frischen Atem ein. Besucher tauchen ein in die blutige Vergangenheit der alten Hauptstadt. Talentierte Schauspieler in kunstvollen Kostümen bieten eine erschaudernd lustige Show mit beeindruckenden Spezialeffekten und fesselnder Spannung. Auf der Tour durch die dunkelsten Kapitel der Geschichte Londons, warten einige der düstersten Figuren und Ereignisse, von Jack the Ripper und Sweeney Todd bis hin zu Folter und Seuchen.

 

Unter die Lupe nehmen

Die zeitgenössische Ausstellung The Portrait Anatomies von Susan Aldworth wird vom 7. März bis 1. September in der National Portrait Gallery zu sehen sein. Von neurowissenschaftlicher Symbolik inspiriert, benutzt die Künstlerin eine besondere Drucktechnik, um ihre monochromen Mehrfachbild-Werke entstehen zu lassen. Die sezierten Portraits erforschen die Beziehung zwischen Körper und Geist. Aldworth Werke gelten als wichtiger Beitrag zum Verständnis und Wertschätzung der modernen Art von Porträtmalerei. Der Eintritt in die National Portrait Gallery ist frei.

 

Filme von Frauen

Das Filmfestival Bird’s Eye View widmet sich ausschließlich Frauen im Film und ist die erste öffentliche Auszeichnung internationaler Filmproduzentinnen in Großbritannien. Angelehnt an die internationale Woche der Frauen in den BFI Southbank, ICA, City Screen Kinos, im BAFTA, Southbank Centre, Prince Charles Kino und an weiteren Orten der Stadt, findet es zehn Tage lang im März statt. Das Programm umfasst internationale Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilme, Preisverleihungen, Partys, Frage- und Antwort-Stunden mit Regisseurinnen und vieles mehr.

 

Rhythmische Nächte

Seit 1999 begeistert die Tanzshow Burn the Floor ein weltweites Publikum. Im Shaftesbury Theatre werden lateinamerikanische Tänze mit klassischem Turniertanz verbunden und wecken den Rhythmus in den Hüften der staunenden Zuschauer. 16 ausgezeichnete Talente aus der ganzen Welt stellen ihre Leistung unter Beweis und begeistern mit einer unglaublichen Vielfalt an Tänzen wie Walzer, Cha Cha, Samba, Salsa, Rumba, Foxtrott, Quickstep, Mambo, Tango, Swing, Jive, Lindy Hop, Wiener Walzer, Pasa Doble und vielen mehr. Die prominenten Gewinner der britischen TV-Ausgabe von Let´s Dance, Robin Windsor und Kristina Rihanoff, werden als Ehrengast das Tanzbein schwingen.

 

David Bowie Is

Hotelgäste, die im Zeitraum vom 23. März bis 28. Juli in den Häusern des Radisson Blu Edwardian London einchecken, haben Grund zur Freude. Durch eine Kooperation mit dem V&A Museum, erhalten Besucher zusätzlich freien Eintritt in die Ausstellung des Ausnahmekünstlers David Bowie Is. Es ist die erste internationale Retrospektive der außergewöhnlichen Karriere eines der einflussreichsten Performer der Moderne. Das Spezialangebot für £160 pro Nacht und Zimmer, inklusive Frühstück ist ebenfalls erhältlich im Radisson Blu Vanderbilt und Radisson Blu Mercer Street. Die Eintrittskarten können an einem beliebigen Tag eingelöst werden und erlauben Gästen an der Ticketschlange vorbei zu ziehen.

Foto: Edelman PR







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *