Auf dem Boot das alte Mailand entdecken


04 Jan 2007 [07:07h]     Bookmark and Share




Das alte Mailand zu Wasser entdecken ist eine schöne Alternative.

Mailand – Auf den Booten, die auf den historischen Kanälen der Stadt, den Navigli, an alten Häusern entlang fahren, kann man sich ein Bild vom Mailand der vergangenen Jahrhunderte machen.

Die Navigli sind Mailands letzte Kanäle, die von einem ursprünglich dichten Netz von Wasserwegen erhalten geblieben sind. Die schon im 13. Jahrhundert existenten Wasserstraßen waren bedeutende Handelswege für die Stadt und verbanden die Fllsse Ticino, Adda und Po. So wurde auch der Marmor für den Dombau vom Lago Maggiore bis ins Zentrum über das Kanalsystem transportiert. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die meisten Kanäle zugeschüttet und nur noch Straßennamen wie Via Laghetto oder Conca del Naviglio erinnern an den ehemaligen Wasserlauf.

[GADS_NEWS]Heute durchziehen noch zwei größere Kanäle die Stadt: der Naviglio Grande und der Naviglio Pavese. Hier erkennt man noch das alte Mailand mit seinen kleinen Häuschen, in denen früher Handwerksbetriebe und Wäschereien ansässig waren.Heute haben sich die Navigli zu einem beliebten Ausgehviertel entwickelt, mit vielen Bars, Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten.

Die Bootstour verläuft auf dem Naviglio Grande entlang des ehemaligen „Wäscherinnen“-Viertels zur Darsena, dem ehemaligen Binnenhafen Mailands, von dort auf den Naviglio Pavese bis zur Schleuse „La Conchetta“ und wieder retour. Die Boote legen am Alzaio Naviglio Grande 66 ab.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*