ETIHAD AIRWAYS BIETET CODESHARE-VERBINDUNG NACH HONGKONG AN


18 Dez 2012 [14:36h]     Bookmark and Share


ETIHAD AIRWAYS BIETET CODESHARE-VERBINDUNG NACH HONGKONG AN

ETIHAD AIRWAYS BIETET CODESHARE-VERBINDUNG NACH HONGKONG AN



Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate bietet ab 24. März 2013 Codeshare-Verbindungen nach Hongkong an.

Berlin – Die drei wöchentlichen Verbindungen (inkl. Hin- und Rückflug) werden von Air Seychelles, Equity- und Codeshare-Partner von Etihad Airways, durchgeführt. Die Flüge sind seit dem 16. Dezember buchbar.

Hongkong ist neben Peking, Chengdu und Shanghai bereits die vierte Destination von Etihad Airways im wachsenden chinesischen Streckennetz der Fluggesellschaft.

James Hogan, Etihad Airways President und Chief Executive Officer, sagte, Hongkong sei eine spannende und bedeutende Bereicherung im Streckennetz von Etihad Airways. „Diese neue Flugverbindung verbindet Abu Dhabi, Hauptstadt und Finanzzentrum der Vereinigten Arabischen Emirate, mit Hongkong, eines der dynamischsten Finanz- und Geschäftsdrehkreuze in Nordasien. Damit erschließen sich für Handelspartner sowohl in den Vereinigten Arabischen Emiraten als auch in Hongkong neue unternehmerische Chancen.

Auch für unseren Partner Air Seychelles ist der Codeshare ein wichtiger Schritt, da die wirtschaftlich bedeutsame Tourismusbranche auf der Inselgruppe durch die Verbindung zwischen den Seychellen und Asien einen Wachstumsschub erhält.“

Mit dem Flugplan entstehen hervorragende Anschlussmöglichkeiten von Hongkong über das Drehkreuz von Etihad Airways in Abu Dhabi zu allen Hauptreisezielen auf der arabischen Halbinsel sowie zu europäischen Destinationen, einschließlich dem Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland, Frankreich, Deutschland und Irland.

Etihad Cargo, der Unternehmensbereich von Etihad Airways für Fracht und Logistik,  bietet derzeit drei wöchentlich  Flüge ab dem Drehkreuz Abu Dhabi International Airport nach Hongkong.

Air Seychelles wird für diese Verbindung einen Airbus A330-200 mit einer Zweiklassen-Konfiguration einsetzen und 18 Sitze in der Pearl Business Class sowie 236 Sitze in der Economy Class anbieten.

Foto: Edgar Delmont







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *