Reisebüromitarbeiter lernen Kanaren kennen


14 Nov 2012 [13:54h]     Bookmark and Share


Reisebüromitarbeiter lernen Kanaren kennen

Reisebüromitarbeiter lernen Kanaren kennen



alltours Inforeise führt 49 Expedienten nach Fuerteventura

Duisburg – Erstklassige Hotels, bunte Besichtigungstouren und ein Tagesausflug nach Lanzarote – der Reiseveranstalter alltours bot auf seiner Inforeise nach Fuerteventura ein abwechslungsreiches und informatives Programm. 49 Reisebüromitarbeiter wurden vom 28.10. bis 01.11.2012 eingeladen, die zweitgrößte Kanarische Insel zu erkunden.

Sowohl erfahrene Expedienten als auch frische Auszubildende reisten deutschlandweit – unter anderem auch aus Bremen und Leipzig – zum Abflughafen Frankfurt. Zusammen mit Nina Gill, Leitung Schulung und Events von alltours, und Sven Schomer, Außendienstleister West-Süd, wurde die Reisetruppe im allsun hotel Esquinzo Beach (4 Sterne) auf Fuerteventura untergebracht. Vier Tage lang standen Hotelbesuche, Ausflüge und Besichtigungstouren auf dem Programm.

Zum Beispiel durften sich die Expedienten über ein besonderes Highlight freuen: einen Tagestrip nach Lanzarote. Mit der Fähre ging es von Corralejo aus auf die 20 Minuten entfernte Nachbarinsel. Neben einer Inselrundfahrt und einem Besuch im Nationalpark Timanfaya (Foto) wartete auch eine Besichtigung des allsun hotels Albatros (4,5 Sterne) auf die Expedienten. Der Abend endete mit einem ausgiebigen Tapas-Essen und einem gemeinsamen Ausklang im Chill-Out-Bereich des Esquinzo Beach.

„Die Schulungsreise soll für die Reisebüro-Fachkräfte eine optimale Grundlage für die Beratung und Vermittlung unserer Reisen sein. Dazu gehört eine kundenfreundliche, persönliche und qualitativ hochwertige Beratung. Da unterstützen wir natürlich gern und organisieren solche Inforeisen“, so Nina Gill. „Alles in allem waren die Tage auf Fuerteventura absolut gelungen. Und wir freuen uns schon, die nächste Inforeise für Auszubildende am 16. November nach Antalya anbieten zu können.“

Foto: Alltours







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*