ANDALUSIEN Neueröffnung des Parador Hotel Atlantic


18 Sep 2012 [08:22h]     Bookmark and Share


ANDALUSIEN Neueröffnung des Parador Hotel Atlantic

ANDALUSIEN Neueröffnung des Parador Hotel Atlantic



Am 1. September heißt der Parador Hotel Atlantic in Cadiz nach umfangreichen Umbauarbeiten die ersten Kunden willkommen. Zwei Jahre lang wurde der alte Parador, ein Wahrzeichen der Stadt Cádiz aus dem Jahr 1929, vollständig umgestaltet.

Cadiz – Das neue Gebäude, das nach den Plänen des Architekten Luis Collarte entstand, befindet sich an seinem ursprünglichen Ort zwischen der Promenade La Alamenda und dem Strand la Caleta. Die zeitgenössische Architektur, die von Helligkeit, Weitläufigkeit und edlen Materialien dominiert wird, verwandelt den Parador zu einer Ikone des 21. Jahrhunderts. In den avantgardistischen Linien vereinen sich Holz, Marmor, Stahl, Stein und Glas. Alles ist vom Licht erfüllt. Der Ozean wird zum Horizont, auf den man von jedem Winkel des neuen Parador blicken kann. Von den modernen, mit warmen Farben versehenen Zimmern, die mit eindrucksvollen Terrassen ausgestattet sind, erstreckt sich ein herrlicher Blick über die Stadt und das Meer.

Das Areal der Swimming Pools und des Spa liegt auf der zweiten Etage; von hier aus hat der Gast den besten Panoramablick auf die Bucht von Cádiz.

Natürlich wird auch der Gastronomie des neuen Parador eine tragende Rolle zuteil. Der Gast kann nicht nur das Beste der lokalen Küche im hoteleigenen Restaurant genießen; der Parador verfügt auch über eine „Tapería“, wo der Gast mit den weltbekannten „Tapas“ (kleinen Happen und Leckereien) seine Sinne verwöhnen kann.

Weitläufige Räume für alle Arten von Events und Feiern runden das Angebot des Parador von Cádiz ab. Er ist ohne Zweifel der ideale Ausgangspunkt, um die Stadt kennenzulernen, die Küste zu erkunden und die umliegenden Berge der „Sierra“ mit ihren Festen und Traditionen zu erleben.

Der Parador hat 4 *, 124 Zimmer, von denen 18 Junior Suiten sind.

Foto: Paradores







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *