Müllproblem im Pazifik: Metropolitan Touring für sauberere Küste auf Galápagos


17 Sep 2012 [14:29h]     Bookmark and Share


Müllproblem im Pazifik: Metropolitan Touring für sauberere Küste auf Galápagos

Müllproblem im Pazifik: Metropolitan Touring für sauberere Küste auf Galápagos



Der Lateinamerika-Veranstalter setzt sich zusammen mit 150 Fischern und 700 freiwilligen Helfern für eine sauberere Küste auf Galápagos ein

Quito/Frankfurt am Main – „Fundación Galapagos“, eine Umweltorganisation, die vom Reiseveranstalter Metropolitan Touring unterstützt wird, hat bei ihrem Einsatz für saubere Strände prominente Hilfe bekommen: Im Zuge der Kampagne „Jede Flasche hat eine Geschichte“ fördert der Getränkekonzern Coca-Cola zehn Wochen lang die Säuberungsmaßnahmen an den Küsten der Galápagos-Inseln. Für die Aktionen brachten 150 einheimische Fischer bisher mehr als 700 freiwillige Helfer auf die Inseln, um die Küsten des Archipels vom angespülten Unrat zu befreien.  
 
Schon in der Schule lernen die Kinder in Ecuador durch die Initiative der „Fundación Galapagos“ einen bewussten Umgang mit der Natur. So bietet die Stiftung eine Reihe von Workshops für Lehrer als Informations- und Weiterbildungsplattform, um Anregungen für die Einbindung von ökologisch fundierten Themen in den Schulalltag zu geben. Neben der Vermittlung von theoretischem Wissen bietet die Fundación den Schülern a uch Exkursionen zu ihrem Hauptsitz an. Dort sehen die Wissbegierigen in der Praxis die Wichtigkeit umweltbewussten Verhaltens.  
 
Metropolitan Touring hat die „Fundación Galápagos“ 1989 als Non-Profit Organisation gegründet. Inzwischen haben sich sechs weitere lokale Reiseveranstalter sowie die Verwaltung des Galápagos-Nationalparks dem Projekt angeschlossen. Sie haben sich die Bewahrung des Naturparadieses zum Ziel gesetzt. Zu ihren bekanntesten Projekten zählt das Säubern der Küstenabschnitte auf Galápagos, eine nicht nur ökologisch, sondern auch sozial nachhaltige Initiative. So konnte seit Jahren zum einen mit der Beseitigung von insgesamt 104 Tonnen Müll der natürliche Lebensraum der Tiere an Galapagos Küsten geschützt werden. Zum anderen entstehen durch das Recycling der Kunststoffe neue Einnahmequellen und Arbeitsplätze für die lokalen Fischer.  
 
Gleichzeitig wird die Herkunft der Abfälle analysiert und versucht, neuen Schmutz gar nicht erst entstehen zu lassen: Aufklärungskampagnen sollen die Menschen zu einem bewussten Umgang mit der Natur anhalten.  
 
Metropolitan Touring zählt zu den renommiertesten Reiseunternehmen Südamerikas und steht den deutschen Reiseveranstaltern seit fast sechzig Jahren als qualifizierter Partner für den südamerikanischen Kontinent zur Seite. Indivuell geplante Reisen und ein Hauch von Luxus, gepaart mit einer nachhaltigen Unternehmenspolitik – so lautet das Erfolgsrezept des vom ehemaligen Bürgermeisters von Quito, Roque Sevilla, geführten Unternehmens.  

Foto: Edgar Delmont







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *