Touristen in Berlin herzlich willkommen


14 Sep 2012 [10:20h]     Bookmark and Share


Touristen in Berlin herzlich willkommen

Touristen in Berlin herzlich willkommen



Wowereit ist begeistert von der positiven Stimmung der Berlinerinnen und Berliner. Laut Umfrage sind sie stolz auf steigende Besucherzahlen.

Berlin – Wie steht die Stadt zu ihren Touristen? „Tourists, Berlin loves you!“ – so denken die Berlinerinnen und Berliner laut einer aktuellen, repräsentativen Studie über die Besucher der Stadt. 91 Prozent der befragten Berlinerinnen und Berliner sind stolz darauf, dass Menschen aus aller Welt ihre Stadt besuchen. Neun von zehn der Befragten (89 Prozent) fühlen sich durch den zunehmenden Tourismus in der Stadt weder eingeschränkt noch gestört. Ein Großteil derjenigen, die sich gestört fühlen, sind Zugezogene mit einer Wohndauer von weniger als zehn Jahren. Und 86 Prozent glauben, dass die Hauptstädter gute Gastgeber sind. Dies zeigt eine Umfrage unter 1.029 Berlinerinnen und Berlinern aller Bezirke.

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit sagt: „Berlin ist bei den Touristen beliebt – und das beruht auf Gegenseitigkeit. Die Studie zeigt, dass sich die Berlinerinnen und Berliner über die Besucher freuen und alle Versuche, in manchen Teilen der Stadt einen großen Konflikt herbeizureden, an der Realität vorbei gehen. Berlin freut sich über das Interesse der Besucherinnen und Besucher, Berlin ist eine offene und internationale Stadt. Und wo die Infrastruktur neu auf die zahlreichen Besucherinnen und Besucher eingestellt werden muss, wird der Senat auf die nötigen Maßnahmen drängen. Für die Stadt ist der Tourismus nicht zuletzt ein wichtiger Wirtschaftsfaktor geworden – mit 10,3 Milliarden Euro Umsatz in der Tourismus- und Kongresswirtschaft, mit fast 300.000 Jobs rund um den Tourismus. Das wollen wir weiter ausbauen.“

Die Magnetkraft der deutschen Hauptstadt ist heute so stark wie nie zuvor. „Die Welt mag Berlin und die Berliner mögen ihre Gäste“, sagt Burkhard Kieker, visitBerlin-Geschäftsführer. „Das ist eine gute Voraussetzung für unsere Stadt, um weiter auf der Erfolgsspur zu bleiben.“ Die deutsche Hauptstadt habe in den letzten Jahren eine beispiellose Entwicklung im Tourismus erlebt, die in anderen Städten ein halbes Jahrhundert und länger gedauert hat, so Kieker.

In den letzten zehn Jahren haben sich die Ankünfte und Übernachtungen nahezu verdoppelt. Im Jahr 2011 verzeichnete Berlin rund 22,4 Millionen Übernachtungen in gewerblichen Betrieben.

Weitere Ergebnisse der Studie: Tourismus ist ein Gewinn für die Stadt

Der Tourismus ist ein Gewinn für Berlin: 85 Prozent der Befragten glauben, dass die Einnahmen aus dem Tourismus der Stadt zu gute kommen.

Die geringe Zahl derer, die sich durch die Berlin-Touristen gestört fühlen, nennen als Hauptpunkte eine volle Innenstadt und volle Öffentliche Verkehrsmittel. Der Anteil der Bewohner, die sich gestört fühlen, ist in Friedrichshain-Kreuzberg am höchsten.

Die repräsentative Studie hat visitBerlin initiiert. Sie wurde als telefonische Befragung von der Info Markt- und Meinungsforschung GmbH durchgeführt. Download der Studie online

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*