Neues olympisches Wahrzeichen auf Trinidad und Tobago


20 Aug 2012 [11:54h]     Bookmark and Share


Neues olympisches Wahrzeichen auf Trinidad und Tobago

Neues olympisches Wahrzeichen auf Trinidad und Tobago



Der Leuchtturm in Toco strahlt im Namen des Goldmedaillensiegers Keshorn Walcott

Trinidad und Tobago – Keshorn Walcott aus dem kleinen Dorf Toco zählt zu den überraschenden Siegern der Olympischen Spiele 2012. Der Spitzensportler aus der Karibik erhielt eine Goldmedaille für seinen 84,58 Meter weiten Speerwurf. Tausende begrüßten den neu gekrönten Helden am Flughafen und die Premierministerin Kamala Persad-Bissessar von Trinidad und Tobago erklärte kurzentschlossen seinen Ankunftstag zum Nationalfeiertag. Zusätzlich erhielt der junge Athlet für seine Leistung € 125.000, ein luxuriöses Haus, ein Stück Land sowie ein Universitäts-Stipendium. Ein besonderes Zeichen der Anerkennung kam direkt aus Toco. Der 115-jährige Leuchtturm des kleinen Fischerdorfes wurde nach der Rückkehr nach Keshorn Walcott benannt.  

Goldschätze auf Trinidad zu finden

Toco ist das nordöstlichste Dorf von Trinidad in dem Bezirk Saint David. Hier treffen sich der Atlantik und die karibische See. Nur 35 Kilometer nordöstlich entfernt befindet sich Tobago. Das kleine Fischerdorf markiert somit den kürzesten Abstand von Trinidad zu der Schwesterinsel.

Eine der Sehenswürdigkeiten ist Galera Point. Der Nordostzipfel der Insel ist steil und felsig. Dort, wo die riesigen Wellen an die Felsen schlagen, steht ein von den Briten im Jahre 1897 erbauter Leuchturm. Dieser trägt jetzt den Namen des Olympioniken Walcott. Es gibt zahlreiche Picknickplätze und mit ein wenig Glück ist auch der Leuchtturmwärter anwesend und erlaubt es den Besuchern den Leuchtturm zu besichtigen. Das Dorf ist auch für seine Küstenlinie mit vielen kleinen versteckten goldenen Sandstränden bekannt und bietet einige der besten Surfplätze in der Karibik. Hervorzuheben sind hier die von Kokospalmen umgebenen Balandra Bay und Big Bay. 

 

Über Trinidad & Tobago – EIN INSELSTAAT MIT ZWEI GESICHTERN

Die Schwesterinseln Trinidad und Tobago, sind eine kleine Republik in der südlichen Karibik, die vor allem für ihre reichhaltige Kultur berühmt ist. Die Bevölkerung der größeren der beiden Inseln, Trinidad, setzt sich aus Einwanderern aus Europa, Westafrika, Indien, China und dem Nahen Osten zusammen. Die bunte Mischung findet sich auch im abwechslungsreichen Nachtleben sowie verschiedensten Restaurants, Geschäften und kulturellen Angeboten wieder. Hinzu kommen zahlreiche Naturwunder wie das weltbekannte Caroni Bird Sanctuary.

Wer Ruhe und Abgeschiedenheit sucht, findet auf Tobago ein wahres Erholungs-Paradies. Traumhafte Karibikstrände, Wasserfälle, Sumpfgebiete und Tauchreviere bieten Besuchern ein atemberaubendes Schauspiel. Die nördlichere der beiden Inseln besitzt zudem eine Vielzahl von individuellen Unterbringungsmöglichkeiten und ausgefallenen Aktivitäten.

Foto: Aviareps PR

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *