Erste Boeing 787 Dreamliner von LAN – Endmontage abgeschlossen


17 Jul 2012 [19:23h]     Bookmark and Share


Erste Boeing 787 Dreamliner von LAN – Endmontage abgeschlossen

Erste Boeing 787 Dreamliner von LAN – Endmontage abgeschlossen



Die erste Boeing 787 Dreamliner, die die Fluggesellschaft noch Ende dieses Jahres erhalten wird, hat die Lackierwerkstatt des Boeing-Werks in Everett im US-Bundesstaat Washington verlassen. Somit wurde die letzte Phase der Endmontage erfolgreich abgeschlossen.

Frankfurt am Main / Everett (Washington) –  LAN Airlines Boeing 787 Dreamliner: LAN ist die erste lateinamerikanische Fluggesellschaft, und eine der ersten weltweit, die diesen Flugzeugtyp auf ihren Flügen einsetzen wird. Die erste Boeing 787 trifft Ende 2012 ein, weitere 31 Maschinen sollen in den nächsten zehn Jahren folgen. Mit 3,5 Milliarden US-Dollar ist dies eine der größten Investitionen in der Geschichte der Fluggesellschaft. Die Kabine des ersten LAN Dreamliners wird mit 217 Sitzen in der Economy Class und 30 Sitzen in der Premium Business ausgestattet. 

LAN setzt die Boeing 787-8 im ersten Jahr auf den Verbindungen nach Frankfurt, Santiago (Chile), Buenos Aires (Argentinien), Lima (Peru), Los Angeles (USA) und Madrid (Spanien) ein. Die Flüge zu diesen Destinationen werden innerhalb der ersten zwölf Monate schrittweise auf das neue Fluggerät umgestellt.

Das Flugerlebnis an Bord der Boeing 787

Boeing sieht sich mit dem neuen Dreamliner den Kunden der Fluggesellschaften wie auch der Umwelt verpflichtet. Für die Fluggäste bietet der Flugzeugtyp:

  • ein innovatives, modernes und harmonisches Design;
  • elektronisch abdunkelbare Fenster und dynamische Beleuchtung für eine angenehme Atmosphäre. So werden die Passagiere auf die verschiedenen Phasen während des Fluges (Tag und Nacht) und auf die Zeitzone am Zielort vorbereitet;
  • größere Fenster: Die Fenster dieses Flugzeugs sind bis zu 40 Prozent größer als bei den aktuell eingesetzten Flugzeugen. Das erlaubt allen Fluggästen in allen Reihen, während des Fluges mehr zu sehen, und bietet ihnen einen besseren Ausblick;
  • 30 Prozent mehr Stauraum für das Handgepäck in den Gepäckfächern;
  • weniger spürbare Turbulenzen durch die Aerodynamik und die Technik der Boeing 787. Darüber hinaus entspricht der Kabinendruck einer Höhe von 1.830 Metern statt wie üblich 2.440 Metern, so dass Fluggäste weniger der Gefahr von Kopfschmerzen und anderen möglichen Symptomen ausgesetzt sind;
  • neueste Techniken der Luftbefeuchtung, die Müdigkeit und Austrocknung der Haut insbesondere bei längeren Flugreisen deutlich verringern;
  • leisere Triebwerke, sodass die Fluggäste die Reise besser genießen können.

Der Umwelt dient die Boeing 787 durch:

  • einen um 20 Prozent geringeren CO2-Ausstoß als bei vergleichbaren Flugzeugtypen;
  • einen um bis zu 40 Prozent geringeren Lärmteppich beim Start, der lautesten Phase eines Fluges, im Vergleich zu ähnlichen Flugzeugen;
  • einen Rumpf, der zur Hälfte aus Kohlefaserverbundwerkstoffen besteht, was bisher einmalig in der Branche ist. Dieses Material weist eine höhere Ermüdungs- und Korrosionsbeständigkeit auf und sorgt dafür, dass bei der Fertigung weniger Müll anfällt, der nicht wiederverwertbar ist.

Über die LATAM Airlines Group

Die LATAM Airlines Group S.A. ist der neue Name von LAN Airlines S.A., ein Ergebnis des Zusammenschlusses mit TAM S.A. Die LATAM Airlines Group S.A. umfasst nun LAN Airlines und ihre Tochtergesellschaften in Peru, Argentinien, Kolumbien und Ecuador wie auch LAN Cargo und ihre Tochtergesellschaften. Zudem gehören dazu TAM S.A. und ihre Tochtergesellschaften TAM Linhas Aéreas S.A., inklusive ihrer Geschäftseinheiten TAM Transportes Aéreos del Mercosur S.A., TAM Airlines (Paraguay) sowie Multiplus S.A.

Durch den Zusammenschluss entsteht eine der weltweit größten Airline-Gruppen hinsichtlich der Netzwerk-Verbindungen, die Passagierflüge zu 150 Destinationen in 22 Ländern sowie Frachtservices zu 169 Destinationen in 27 Ländern mit einer Flotte von insgesamt 310 Flugzeugen bietet. Insgesamt beschäftigt die Gruppe mehr als 51.000 Mitarbeiter. Die Aktien werden an den Börsen in Santiago und New York in Form von ADRs und an der Börse in São Paulo in Form von BDRs gehandelt.

Jede Airline wird auch weiterhin unter den aktuellen Markennamen und Identitäten agieren. Bei Fragen zu LAN oder TAM besuchen Sie bitte die Webseiten www.lan.com bzw. www.tamairlines.com. Weitere Informationen unter www.latamairlinesgroup.net.

 Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *