Hotelfachausbildung bei A & O Hotels wird europäisch


25 Mai 2012 [11:24h]     Bookmark and Share


Hotelfachausbildung bei A & O Hotels wird europäisch

Hotelfachausbildung bei A & O Hotels wird europäisch



Die Azubis der Häuser in Dresden und Leipzig arbeiten innerhalb ihrer Lehre zwei Monate in Partnerhotels im Ausland. Bisher waren zwei Auszubildende im Radisson Blu Hotel in Dublin, ein dritter Azubi lernt gerade im Sea Crest Hotel auf der Insel Malta.

Berlin – „Sprachkenntnisse und interkulturelle Erfahrungen sind in der Hotellerie sehr wichtig – deshalb schicken wir unsere Azubis ins europäische Ausland. Dieser Blick über den Tellerrand hat für uns eine große Bedeutung. Damit wird der Ausbildungsplatz bei A&O noch attraktiver – und wir profitieren von den Erfahrungen unser jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in anderen Ländern“, erklärt Hans-Martin Schwarz, Manager der Kette im Leipzig Hotel.

In Malta werden zwei weitere Azubis ihr Praktikum noch in 2012 absolvieren. Mit diesen Praktika eignen sich die jungen Leute Fachkenntnisse im hochpreisigen Hotelsegment an und komplettieren damit ihre Ausbildung. Die Maßnahme wird aus dem Europäischen Sozialfond unter Mitwirkung und Zustimmung der Industrie- und Handelskammern Leipzig und Dresden finanziert. Bei der Beantragung und Finanzierung wurde A&O von Apik (Auslandspraktika, interkulturelle Kompetenz) unterstützt, ein Projekt im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. In beiden A&Os sind noch Lehrstellen für den Ausbildungsberuf Hotelfachfrau/-mann zu besetzen.

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *