300 Kilometer ursprüngliche Natur


14 Mai 2012 [12:47h]     Bookmark and Share


300 Kilometer ursprüngliche Natur

300 Kilometer ursprüngliche Natur



Die „Rota Vicentina“, der Fernwanderweg an der portugiesischen Südwestküste, wurde offiziell eröffnet

München – Auf los geht’s los: Am vergangenen Freitag fiel der offizielle Startschuss für die „Rota Vicentina“, den neuen Fernwanderweg entlang der portugiesischen Südwestküste, der von Sagres ganz im Süden Portugals bis nach Santiago de Cacém im Alentejo führt. Vertreter aus Politik, Tourismus und verschiedenen Naturschutzverbänden waren bei der offiziellen Präsentation und bei der symbolischen Eröffnungswanderung in der Nähe von Cercal do Alentejo dabei.

Die Rota Vicentina besteht eigentlich sogar aus zwei Wanderwegen: Der „Caminho Histórico“, der historische Weg, verläuft einige Kilometer im Hinterland über traditionell von den Bauern genutzte Wege durch Korkeichenwälder, Olivenhaine, stille Flusstäler und sympathische Städte und Dörfer. Er ist auch für Mountainbiker bestens geeignet. Der „Trilho dos Pescadores“, der Pfad der Fischer, verläuft direkt an der Küste in den Dünen und über die Klippen. Ein Verbindungsweg verknüpft die Rota Vicentina mit der Via Algarviana im Hinterland der Algarve.

Auf beiden Wegen finden Besucher eine weitgehend unberührte Natur, fantastische Ausblicke auf den Atlantik, eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt. Zugleich können sie die örtliche Kultur kennenlernen. Interessante Entdeckungen gibt es auch in der regionalen Gastronomie zu machen. Ein gutes Netz an komfortablen Unterkünften in sympathischen, familiär geführten Landhotels macht den Wandergenuss perfekt.

Foto: PuraCom







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*