Star Alliance: Jetzt auch Thai Airways A380 nach Deutschland


07 Mai 2012 [08:26h]     Bookmark and Share


Star Alliance: Jetzt auch Thai Airways A380 nach Deutschland

Star Alliance: Jetzt auch Thai Airways A380 nach Deutschland



Ab 16. Dezember 2012 fliegt die thailändische Airline täglich mit dem Airbus A380 nach Bangkok. Der Star-Alliance-Carrier bietet in drei Serviceklassen mehr Komfort als Allianzpartner Lufthansa.

Frankfurt  – Am 16. Dezember dieses Jahres setzt Thai Airways International auf der Nonstop-Verbindung Frankfurt-Bangkok erstmals einen Airbus A380 ein. Um 14:10 Uhr startet das neue Flaggschiff mit der Flugnummer TG 921 in Richtung Thailands Hauptstadt, wo es um 6:20 Uhr Ortszeit am Suvarnabhumi International Airport landet. Tickets für die A380-Flugverbindung sind ab sofort buchbar.

Frankfurt ist das erste europäische Ziel, das die vielfach preisgekrönte Fluggesellschaft täglich mit dem Megaliner bedient. Damit baut Thai Airways ihre Passagierkapazität an Deutschlands wichtigster Drehscheibe weiter aus: In der von Thai Airways gewählten Konfiguration bietet die A380 insgesamt 507 Fluggästen, verteilt auf drei Serviceklassen, Platz. Der zweite tägliche Nonstop-Flug ab Frankfurt – TG 923 – wird weiterhin mit einer Boeing 777-300ER durchgeführt, die für bis zu 312 Passagiere ausgelegt ist.

Thai Airways International hat insgesamt sechs Exemplare des Airbus A380, des größten zivilen Verkehrsflugzeugs, bestellt. An Bord genießen Reisende den Komfort von Produktinnovationen in allen drei Serviceklassen:

Zwölf neue Royal First Class Sitze, angeordnet im Abstand von rund 211 Zentimetern und über 67 Zentimeter breit, bieten dank ihres Designs größtmögliche Privatsphäre und lassen sich in ein bequemes Bett mit vollständig horizontaler Liegefläche verwandeln. Für Unterhaltung sorgt das interaktive Audio/Video On Demand (AVOD) Programm, präsentiert auf einem Touch Screen Monitor mit mehr als 58 Zentimetern Bildschirmdiagonale. Außerdem besteht drahtloser Netzwerkzugang, WLAN, für mobile Endgeräte. Weitere Highlights der A380 First Class sind die exklusive Royal First Bar und die luxuriöse Royal First Lounge, ein Mehrzweckbereich für beispielsweise kleine Geschäftsmeetings an Bord.

60 großzügig dimensionierte Schalensitze beherbergt die Business Class, die so genannte Royal Silk Class, in der A380. Ihre innovative Anordnung ermöglicht jedem Passagier direkten Zugang zum Gang. Als Full-flat Bed mit 188 Zentimetern Sitzabstand und rund 51 Zentimetern Breite sowie dem 38 Zentimeter großen Touch Screen setzt auch der Royal Silk Class Sitz neue Maßstäbe. WLAN ist in der Business Class ebenfalls verfügbar.

Die 435 Sitze in der Economy Class bieten einen großzügigen Abstand von rund 81 Zentimetern und eine Sitzbreite von rund 46 Zentimetern. Über den in die Rückenlehne des jeweiligen Vordersitzes integrierten Touch Screen mit rund 27 Zentimetern Bildschirmdiagonale lassen sich die zahlreichen Filme, Informationen, Spiele und Musik des AVOD Systems auswählen. Alle Economy Class Sitze verfügen außerdem über eine Steckdose zum Anschluss von Laptops.

Mit insgesamt 507 Sitzen bietet der Walfischrumpf-Jet von Thai Airways deutlich mehr komfortablen Platz für seine Passagiere als die vergleichbare Ausstattung des Lufthansa A 380 in dem 526 Passagiere auf gleichem Raum reisen müssen.

„Wir sind sehr stolz, in Frankfurt eine A380 zu bekommen. Getreu dem Motto ,Smooth as Silk´ werden wir den nochmals verbesserten Komfort um unseren ausgezeichneten Service und die thailändische Gastfreundschaft ergänzen. So bieten wir unseren Fluggästen ein einzigartiges Reiseerlebnis“, sagt Nond Kalinta, General Manager Germany, Austria & Eastern Europe.

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *