London weiterhin die beliebteste Stadt zum Studieren


27 Apr 2012 [07:10h]     Bookmark and Share


London weiterhin die beliebteste Stadt zum Studieren

London weiterhin die beliebteste Stadt zum Studieren



Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der internationalen Studenten um fünf Prozent. Sie spielen auch bei der Vorbereitung der Olympischen Spiele eine wichtige Rolle.

London  – London ist weltweit die beliebteste Stadt zum Studieren. 2011 kamen 108.710 Studierende aus 210 Ländern der Welt in die britische Hauptstadt – ein Anstieg von knapp fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das belegen die neusten Zahlen der britischen Vermarktungsorganisation London & Partners. Damit ist die Stadt an der Themse bereits seit neun Jahren in Folge unangefochten die Nummer Eins und liegt im internationalen Vergleich vor New York, Melbourne und Sydney.

Den größten Zuwachs verzeichnete die Hauptstadt Großbritanniens aus China, Indien und den USA. London lag auch bei den deutschen Studierenden hoch im Kurs: 4.180 junge Menschen entschieden sich 2010/2011 für ein Studium an den renommierten Londoner Universitäten und Fachhochschulen. Dies ist ein Anstieg von sechs Prozent im Vergleich zu den Vorjahren 2009/2010.

Kreative Kunst- und Design-Studiengänge haben die Sozialwissenschaften als beliebtestes Fachgebiete abgelöst. Danach folgen die Fächer Wirtschaft und Verwaltung, Ingenieurswissenschaften und Informatik.

Im Rahmen der Vorbereitungen für die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2012 nehmen Londons Hochschüler eine wichtige Rolle ein. Beispielsweise entwickelten Kunst und Design Studenten des Central St Martin’s College eine Serie von Kurzfilmen für den deutschen Automobilhersteller und Sponsor der Spiele BMW. Darin zeigen sie gemeinsam mit dem britischen Paralympioniken David Weir wie Mensch und Maschine im Wettkampf zusammenspielen.

„Wir sind stolz darauf, dass London die weltweit führende Hauptstadt für Wissen und Bildung ist“, erklärt Gordon Innes, CEO von Londons & Partners. „Im vergangenen Jahr begrüßten wir so viele internationale Studierende wie nie zuvor. Damit ist London ein idealer Ort, um bereits im Studium ein Netzwerk aus internationalen Kontakten zu knüpfen, von denen man auch als Alumnus noch lange profitieren kann.“

Über 25 Prozent, der an Londons Universitäten und Fachhochschulen eingeschriebenen Studenten kommen aus dem Ausland. Sie tragen mit über 2,5 Milliarden Pfund pro Jahr zum Umsatz der Wirtschaft bei. Der Anteil der deutschen Studenten an den Einnahmen der Londoner Wirtschaft lag 2010/2011 bei 91,9 Millionen Pfund.

Informationen zu Sprachschulen in London gibt es unter www.englishuklondon.com.

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *