Bis Mitte April anzahlen und Vorfreude auf den nächsten Winter genießen


22 Mrz 2012 [12:13h]     Bookmark and Share


Bis Mitte April anzahlen und Vorfreude auf den nächsten Winter genießen

Bis Mitte April anzahlen und Vorfreude auf den nächsten Winter genießen



Epic Pass für acht Skigebiete jetzt mit großem Preisvorteil

Diessen am Ammersee – Während das in den Rocky Mountains hoch gelegene Breckenridge seine Wintersportsaison bis Ende April verlängert und selbst in Kalifornien noch dicke Flocken fallen, wird bereits der kommende Winter geplant. Wer sich Vorfreude und zugleich Ersparnis gönnen möchte, bucht bis Mitte April seinen Skipass für die Saison 2012/ 2013. Schon mehr als fünf oder sechs Skitage reichen, um in den amerikanischen Vail Resorts zu sparen. Speziell der Epic Pass wird als „best value pass in the ski industry“ gehandelt.

Wer als leidenschaftlicher Wintersportler vorausplant, kann schon jetzt einen Skipass der Vail Resorts fürs nächste Jahr reservieren. Mit einer Anzahlung von 49 Dollar, umgerechnet rund 37 Euro, ist der günstigste Preis garantiert, erst im Herbst muss dann die Restsumme beglichen werden. Der Epic Pass ist international beliebt, weil er sich schon bei einer Nutzung von mehr als sechs Tagen auszahlt. Er bietet unbegrenzten Zugang zu einem riesigen Wintersport-Areal in acht Weltklasse-Skigebieten: Vail, Beaver Creek, Breckenridge, Keystone und Arapahoe Basin in den Colorado Rocky Mountains sowie Heavenly, Northstar und Kirkwood am Lake Tahoe in Kalifornien und Nevada. Aktueller Kostenpunkt für den Pass: knapp 500 Euro für die ganze Saison.

Eine gute Wahl für alle, die maximal sieben Skitage in den USA planen, ist der „Epic 7-Day“ Pass für rund 380 Euro. Und: Alle Liftpässe der Vail Resorts beinhalten Epic Mix – eine App, mit der persönliche Pisten-Erlebnisse wie zum Beispiel kostenfreie von Profifotografen geschossene Erinnerungsbilder via Facebook sofort mit den Freunden geteilt werden können.

Vail Resorts ist das führende Skigebiets-Unternehmen der USA. Dazu gehören die vier Wintersportorte Vail, Beaver Creek, Breckenridge und Keystone in Colorado sowie drei Resorts am Lake Tahoe in Kalifornien: Northstar, Heavenly und neu – Kirkwood. Jedes Resort besticht durch seinen unverwechselbaren Charakter, den persönlichen (Pisten-)Charme sowie seinen typischen Baustil.

Foto: AHM PR







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*