LAN Airlines und Air BP Copec schreiben Luftfahrtgeschichte: erster kommerzieller Flug mit Biokraftstoff der zweiten Generation in Südamerika


15 Mrz 2012 [12:50h]     Bookmark and Share


LAN Airlines und Air BP Copec schreiben  Luftfahrtgeschichte: erster kommerzieller  Flug mit Biokraftstoff der zweiten  Generation in Südamerika

LAN Airlines und Air BP Copec schreiben Luftfahrtgeschichte: erster kommerzieller Flug mit Biokraftstoff der zweiten Generation in Südamerika



Der historische Flug erfolgte am 7. März mit einem Airbus A320 zwischen Santiago und Concepcion. An Bord befanden sich die chilenische Umweltministerin Maria Ignacia Benitez sowie Vertreter der Geschäftsführung von LAN Airlines und Air BP Copec. Sie hießen Vertreter örtlicher Behörden und geladene Pressevertreter willkommen.

Frankfurt am Main  – LAN Airlines und Air BP Copec, führender chilenischer Kraftstoffhersteller für die Luftfahrt, haben den ersten kommerziellen Flug mit Biokraftstoff der zweiten Generation in Südamerika durchgeführt und damit ihr Engagement für mehr Nachhaltigkeit im Flugverkehr unterstrichen. Für den Flug zwischen den chilenischen Städten Santiago und Concepcion wurde ein Airbus A320 mit CFM56-5B-Triebwerken eingesetzt. Der Treibstoff stammte aus wiederaufbereitetem Pflanzenöl und entsprach den strengen technischen Anforderungen an Kraftstoffe für den Flugverkehr.

Im Anschluss an den Flug hießen Vertreter der Geschäftsführung von LAN und Copec sowie die chilenische Umweltministerin Maria Ignacia Benitez, Repräsentanten der örtlichen Behörden und geladene Pressevertreter bei einem Empfang in Concepcion willkommen.

Ignacio Cueto, CEO bei LAN, bezeichnete den Flug als einen wichtigen Schritt in die Zukunft für die gesamte Branche und führte weiter aus: „Dieser Flug ist für unsere Branche ein wichtiger Schritt in die Zukunft. Wir haben uns bei LAN das Ziel gesetzt, nachhaltige Biokraftstoffe für die kommerzielle Luftfahrt zu entwickeln, die in Südamerika ein hohes Produktionspotenzial aufweisen. Diese nachhaltigen Energiequellen spielen bereits heute eine wichtige Rolle in der globalen Luftfahrt und ihre Bedeutung für unsere Branche und unser Unternehmen wird weiter steigen. Wir möchten bei der Nutzung erneuerbarer Kraftstoffe in Südamerika eine Vorreiterrolle einnehmen“.

Lorenzo Gazmuri, Geschäftsführer bei Air BP Copec, betonte die Bedeutung des historischen Fluges für die regionale Luftfahrt- und Energiebranche: „Dies ist das Ergebnis intensiver und mehr als einjähriger Bemühungen und greifbares Resultat der langfristigen Verpflichtung von Copec zur Entwicklung und Förderung neuer und innovativer Energien. Wir hoffen, dass der Wunsch zur weiteren Förderung dieser alternativen Energiequelle in Chile und der Region weiter wächst und sie zu einer konkurrenzfähigen Alternative im Markt der Flugtreibstoffe wird, damit die Anforderungen einer sich immer stärker für Nachhaltigkeit einsetzenden Gesellschaft erfüllt werden können.“

Was sind Biokraftstoffe und wie zuverlässig sind sie?

Die eingesetzten Biokraftstoffe können aus Pflanzen wie Algen, Jatropha, Leindotter und Halophyten oder organischem Abfall wie Pflanzenölen gewonnen werden, die aufbereitet, direkt verbrannt oder durch chemische Prozesse in hochwertigen Treibstoff verwandelt werden.

Solche Kraftstoffe werden als Biokraftstoffe der zweiten Generation bezeichnet. Sie werden vorwiegend aus nachhaltigen Rohstoffen gewonnen, deren Herstellung nicht mit der Nahrungsmittelproduktion oder Ressourcen mit beschränktem Vorkommen konkurriert – ein wichtiger Aspekt für die Zukunft unseres Planeten.

In der Luftfahrt müssen Biokraftstoffe strenge technische Anforderungen erfüllen und dieselben Eigenschaften aufweisen wie herkömmliche Treibstoffe. Biokraftstoffe der zweiten Generation wurden bereits von anderen Airlines in aller Welt erfolgreich getestet und haben in Test- und kommerziellen Flügen dieselbe Zuverlässigkeit wie Kerosin bewiesen.

Die Nutzung von Biokraftstoffen der zweiten Generation im Flugverkehr trägt signifikant zur Senkung der Treibhausgasemissionen bei, weil kein zusätzliches CO2 in die Atmosphäre gelangt.

Der Umweltmanager von LAN, Enrique Guzman, erläutert den erheblichen Vorteil erneuerbarer Energien für die Umwelt: „Herkömmliche Flugkraftstoffe basieren auf Erdöl, bei dessen Verbrennung CO2 freigesetzt wird. Die CO2-Emission von Biokraftstoffen dagegen entspricht weitgehend der CO2-Menge, die die verarbeiteten Pflanzen im Laufe ihres Wachstums aufgenommen haben. Es wird also kein zusätzliches CO2 an die Atmosphäre abgegeben.“

Biokraftstoffe in der Luftfahrt

Die Luftfahrtindustrie hat sich hinsichtlich der Umweltauswirkungen ihrer Aktivitäten ehrgeizige Ziele gesteckt: Bis 2020 soll ein CO2- neutrales Wachstum erreicht, die Emissionen bis 2050 um 50 % reduziert werden. Eine strategische Säule zur Realisierung dieser Ziele bilden Biokraftstoffe. Deshalb fördern Airlines wie LAN weltweit die Entwicklung dieser wachsenden Branche.

Die Luftverkehrsbranche hat ihre Treibhausgasemissionen in den vergangenen 40 Jahren bereits um mehr als 50 % gesenkt (CO2 pro transportierte Tonne). Einzelne Airlines wie LAN geben sich damit aber noch nicht zufrieden und arbeiten daran, die Auswirkungen ihrer Aktivitäten weiter zu minimieren.

Mit ihrer Allianz wollen LAN und Air BP Copec die Entwicklung alternativer Energien unterstützen und einen Beitrag zur ökonomischen, ökologischen und sozialen Entwicklung der Region leisten.

Prognosen zu Biokraftstoffen in der Luftverkehrsbranche

Weltweit hat sich die IATA das Ziel gesetzt, bis 2015 im Flugverkehr 1 % Biokraftstoffe zu nutzen, bis 2010 sollen es 5 % sein. Ein ehrgeiziges Ziel, das eine Koordination aller an der Produktionskette beteiligten Akteure erfordert – vom Biomasse-Produzenten bis zum Lieferanten am Ende der Kette – und öffentliche Maßnahmen zur Unterstützung der Initiative voraussetzt.

Über LAN Airlines:

LAN Airlines ist eine der führenden Luftfahrtgesellschaften Lateinamerikas für die Beförderung von Passagieren und Frachtgut. Das Unternehmen bedient rund 100 Destinationen in der ganzen Welt über ein weites Streckennetz, das eine hohe Konnektivität innerhalb Lateinamerikas gewährleistet und gleichzeitig durch verschiedene Allianzen die Region mit den USA, Europa und dem Südpazifik verbindet. Durch verschiedene Code-Sharing-Abkommen decken LAN Airlines und ihre Tochtergesellschaften zudem weitere 70 internationale Ziele ab. LAN Airlines und ihre Tochtergesellschaften sind führend in ihren jeweiligen Heimatmärkten Chile und Peru und spielen eine wichtige Rolle auf den inländischen Routen in Argentinien, Ecuador und Kolumbien.

Derzeit stehen LAN Airlines und ihren Tochtergesellschaften 135 Passagiermaschinen zur Verfügung, während LAN CARGO und ihre Töchter 14 Frachtmaschinen unterhalten. Die Fluggesellschaft besitzt eine der modernsten Flotten der Welt: Das durchschnittliche Alter der Maschinen liegt bei sechs Jahren. Dies hat zu einer höheren Effizienz und einer deutlichen Verringerung der Kohlendioxidemmissionen geführt und zeigt die starke Verpflichtung zum Umweltschutz.

LAN zählt zu den wenigen Fluggesellschaften der Welt, die den Status Investment Grade (BBB) innehaben. Dank ihrer internationalen Qualitätsstandards ist sie seit zehn Jahren Mitglied der oneworld-Allianz – ein Luftfahrtbündnis, das die besten Fluggesellschaften weltweit vereint.

Weitere Informationen finden Sie unter www.lan.com oder unter www.oneworld.com

 

Über Air BP:

Air BP Copec, ein Joint Venture zwischen Copec und Air BP, wurde am 12.Januar 2001 gegründet. Hauptziel des Unternehmens ist es, die kommerzielle Luftfahrt und die Luftfahrt im Allgemeinen in Chile mit Kraftstoffen zu versorgen, wobei höchste Anforderungen an Gesundheit, Sicherheit und Umweltschutz erfüllt werden. Air BP Copec beliefert derzeit als größter Treibstofflieferant im chilenischen Luftverkehrsmarkt alle wichtigen nationalen und internationalen Airlines. Das Unternehmen verkauft an neun Standorten an chilenischen Flughäfen Jet A1 und Avgas.

Foto: LAN







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *