Baby, Buggy und Bordverpflegung – easyJet informiert Familien ausführlich über Flugreisen mit Kindern


15 Mrz 2012 [10:45h]     Bookmark and Share


Baby, Buggy und Bordverpflegung – easyJet informiert Familien ausführlich über Flugreisen mit Kindern

Baby, Buggy und Bordverpflegung – easyJet informiert Familien ausführlich über Flugreisen mit Kindern



Braucht das Baby im Flieger einen eigenen Sitzplatz und zählt der Buggy als Handgepäck? Bei Flugreisen mit Kindern gibt es vieles zu bedenken.

Berlin – easyJet, Europas viertgrößte Airline, bietet Familien jetzt einen neuen Service. Auf der Website beantwortet easyJet die wichtigsten Fragen rund um Flugreisen mit Kindern und stellt eine Checkliste bereit, die Eltern die Vorbereitungen erleichtern.

Das Infomaterial steht online zum Download bereit. Wer einen Flug mit seinem Nachwuchs bucht, erhält fünf Tage danach per E-Mail den Direktlink zugeschickt, über den sich der Fragenkatalog sowie die Checkliste abrufen und ausdrucken lassen. So haben Eltern die Checkliste zur Hand, wenn es an die Reisevorbereitung geht, und können die einzelnen Punkte abhaken. Die Materialien informieren unter anderem über die Sitzplatzregelungen, Gepäckbestimmungen und Check-in-Modalitäten für Familien sowie die Verpflegung an Bord. Schwangere erfahren zudem, bis zu welcher Schwangerschaftswoche sie fliegen dürfen und wann sie dafür ein ärztliches Attest benötigen

Die zehn besten Tipps für Flugreisen mit Kindern

1. Versuchen Sie zu Zeiten zu fliegen, die den Schlafgewohnheiten Ihres Kindes entgegenkommen. Und vergessen Sie das Kuschelkissen nicht.

2. Flugreisen können für Kinder langweilig sein. Denken Sie an Spielzeug im Handgepäck. Spielzeug, das Lärm macht, bleibt aus Rücksicht auf die anderen Passagiere besser zu Hause.

3. Die Temperatur im Flieger kann während des Fluges variieren. Damit es Kinder bequem haben, ist Kleidung zum Wechseln sinnvoll.

4. Da die Füße während des Fluges häufig anschwellen, ist es angenehmer, die Schuhe auszuziehen. Warme Socken also nicht vergessen.

5. Beginnen Sie die Reise entspannt. Planen Sie genügend Zeit ein, um rechtzeitig am Flughafen zu sein. Die Check-in-Schalter von easyJet schließen 40 Minuten vor Abflug.

6. Flüssigkeiten im Handgepäck sind nur in abgepackten Behältern mit einem Fassungsvermögen von 100 Milliliter erlaubt. Insgesamt darf nicht mehr als ein Liter ins Handgepäck.

7. Bei Babynahrung darf die benötigte Menge auch über 100 Milliliter liegen – es kann aber sein, dass Sie aus Sicherheitsgründen am Security-Check gebeten werden, die Babynahrung zu probieren.

8. Wickeln Sie Ihr Kind noch einmal kurz vor dem Boarding, damit Sie das nicht während des Starts machen müssen. Ansonsten gibt es Wickelauflagen in den Toilettenräumen an Bord.

9. Sprechen Sie mit Ihren Familienmitgliedern am besten vor dem Boarding ab, wer neben wem im Flieger sitzen möchte. Dann gibt’s bei der Platzwahl keinen Streit.

10. Saugen und Schlucken erleichtert Kindern den Druckausgleich bei Start und Landung. Je nach Alter Ihres Kindes kann es helfen, es zu stillen oder ihm einen Schnuller, eine Trinkflasche oder einen Kaugummi zu geben.

Foto: Carstino Delmonte








  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *