Mit den besten Empfehlungen: Accor – Die neuen Grands Vins Mercure-Weinkarten sind da


16 Nov 2011 [09:05h]     Bookmark and Share


Mit den besten Empfehlungen: Accor – Die neuen Grands Vins Mercure-Weinkarten sind da

Mit den besten Empfehlungen: Accor – Die neuen Grands Vins Mercure-Weinkarten sind da



Die neuen Grands Vins Mercure-Weinkarten 2011/2012 sind da! Nicht nur Weinkenner und Gourmets finden auf den neuen Weinkarten, die Anfang Oktober erschienen sind, ein exquisites Angebot regionaler Spitzenweine.

München – Die Weine wurden im Rahmen von zwei Blindverkostungen durch eine Jury aus weinkundigen Gästen, Mitarbeitern und Profis, unter anderem vom Deutschen Weininstitut (DWI), ausgewählt. Zum ersten Mal in der Geschichte der Grands Vins Mercure, die es in Deutschland seit 1988 gibt, präsentiert sich auf der neuen Karte ein Wein, den die Mercure Gold- und Silber-Mundschenke selbst kreiert haben – die 2008er EDITION M1.

Die 2008er EDITION M1

Die Mercure Gold- und Silber-Mundschenke sind stolz auf ihren ersten eigenen Wein – die 2008er Edition M1, die in Zusammenarbeit mit Eric Manz vom Weingut Manz in Weinolsheim, Rheinhessen, „erschmeckt“ wurde. Die Cuvée besteht aus Frühburgunder, Spätburgunder, Merlot, Cabernet Sauvignon, Cabernet Mithos und Cabernet Dorsa – alles 2008er barrique-gereifte Weine. Auch Volkmar Pfaff, Generaldirektor Mercure Deutschland, ist begeistert: „Gemeinsam mit dem Weingut Manz ist unseren Mundschenken eine Cuveé gelungen, die von außerordentlicher Güte ist und selbstverständlich auf jeder Grands Vins Mercure-Weinkarte bundesweit stehen wird.“

Die Mercure Mundschenke werden speziell geschult und verfügen über ein fundiertes Know-how, um die Gäste bei der Wahl ihres Weins fachkundig zu beraten.

Traditionelle Weingüter und junge Winzer

Die Auswahl der Grands Vins Mercure ist ein spannender Prozess: In einer Vorverkostung von über 600 Weinen entschieden die Mitglieder des Arbeitskreises Grands Vins Mercure über die rund 150 Weine, die in die Endverkostungen aufgenommen wurden. Diese fanden in den Hotels Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe und dem Wöhrdersee Hotel Mercure Nürnberg City statt. 54 Weine schafften es auf die Grands Vins Mercure-Weinkarten Herbst/Winter 2011/2012 und Frühjahr/Sommer 2012. Die Weinkarten gibt es in verschiedenen Ausführungen – eine für die Regionen Mosel und Rhein sowie eine weitere für Franken. Die nationale Weinkarte wird in allen Mercure Hotels angeboten, die nicht in einer typischen Weinregion liegen.

Eingang auf die Weinkarten, die seit Jahren die Anerkennung der gesamten Weinbranche genießen, fanden Weine von traditionellen Gütern wie beispielsweise der 2009 ATTILA vom Weingut des Garfen Neipperg in Württemberg oder der 2010 Obereinsenheimer Höll vom traditionsreichen Volkacher Weingut Max Müller I ebenso wie die Weine junger Winzer, wie etwa der 2010 Grauer Burgunder vom Winzerhof Thörle (Message in a Bottle, eine der erfolgreichsten Jungwinzer-Vereinigungen Deutschlands). Ein besonders edler Spitzentropfen kommt aus Baden – der 2008 Malterdinger Spätburgunder vom Weingut Bernhard Huber (Gault Millau 5 Trauben). Stark vertreten ist die Pfalz, so wurden beispielsweise der 2010 Chardonnay vom Weingut Siegrist oder der 2010 Weißburgunder vom Weingut Winterling in Niederkirchen ausgewählt. Franken ist ebenfalls mit verschiedenen Weinen dabei, unter anderem mit dem 2010 Casteller Hohnart vom Fürstlich Castell schen Domäneamt (Gault Millau 4 Trauben). Weitere Weine kommen aus
 den
Weinanbaugebieten Rheinhessen, Mosel, Mittelrhein und dem Rheingau. Aus Sachsen stammen in diesem Jahr zwei Weine: der 2009 Riesling Kabinett vom Sächsischen Staatsweingut Schloss Wackerbarth sowie der 2008 Schloss Proschwitz Dornfelder.

Abgerundet wird das regionale Angebot durch mehrere internationale Spitzenweine aus Italien, Frankreich und Spanien. Aus der Toskana kommt beispielsweise der 2007 Greppo Antico Vino Nobile de Montepulciano.

Die Mercure Weine zeichnen sich durch ihre Vielfalt, ihre erlesene Qualität und ein attraktives Preis-/Leistungsverhältnis aus.

Regional, frisch, bodenständig

Mit einem neuen Restaurationskonzept rückt die Marke Mercure den regionalen Bezug noch stärker in den Vordergrund – zusätzlich zu den regional ausgerichteten Grands Vins Mercure-Weinkarten gibt es seit Oktober bei Mercure nun auch regionale Speisekarten mit dem Slogan „Regional, frisch, bodenständig“. Die Gäste können von sechs verschiedenen regionalen Speisekarten sechs für die jeweilige Region typische Spezialitäten wählen. Dazu gibt es die passenden Grands Vins Mercure Weinempfehlungen.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *