Condor fliegt nonstop nach Nairobi


09 Nov 2011 [08:11h]     Bookmark and Share


Condor fliegt nonstop nach Nairobi

Condor fliegt nonstop nach Nairobi



Ferienflieger stockt sein
Afrika-Angebot im Winterflugplan 2011/12 weiter auf

Kelsterbach – Der erste Condor Flug nach Nairobi startete gestern um 20:45 Uhr mit einer Boeing 767-300 in Richtung Afrika. Die kenianische Hauptstadt wird im Winterflugplan 2011/12 immer montags und freitags nonstop angeflogen. Der Ferienflieger erweitert damit sein Streckennetz in der Wintersaison um zwei zusätzliche Ziele auf dem afrikanischen Kontinent.

„Ostafrika ist für Condor ein wichtiges Zielgebiet, wir fliegen ab Frankfurt mehrmals wöchentlich Mombasa, Kilimanjaro und Zanzibar an“, so Uwe Balser, Geschäftsführer Operations von Condor. „Nairobi ist nicht nur eine pulsierende Metropole in Ostafrika, sondern auch Ausgangspunkt für erlebnisreiche Safaris in den weltbekannten Nationalparks, wie Masai Mara oder Tsavo West und Ost. Im Rahmen unseres Wachstumsprogramms reagieren wir auf die steigende Nachfrage Afrika zu erkunden und freuen uns, dass wir in dieser Wintersaison neben der Hauptstadt Kenias, Nairobi, auch Banjul in Gambia, San Juan in Puerto Rico, Sharjah und Dubai als neue Ziele anbieten können.“

„Unsere Airline-Kunden und Passagiere profitieren bereits jetzt von der zusätzlichen Kapazität, die mit Eröffnung der neuen Landebahn Nordwest geschaffen wurde“, sagte Rainer Ruppel, Mitglied der Bereichsleitung und Leiter Bodenverkehrsdienste Ramp-/Passenger Services bei Fraport. „Wir freuen uns, gemeinsam mit Condor, einer unserer Home-Base-Fluggesellschaften, eine Nonstop-Verbindung nach Nairobi in Kenia zu eröffnen. Nairobi ist nicht nur ein wichtiges Tor nach Afrika, es ist auch eines der bedeutendsten touristischen und geschäftlichen Ziele in Afrika, und beherbergt darüber hinaus auch wichtige Einrichtungen der Vereinten Nationen und anderer internationaler Organisationen. Als langjähriger, vertrauensvoller Partner von Condor freuen wir uns, dass Condor Fraport und FPS (Fraport Passenger Services) auch für die neue Nonstop-Verbindung nach Nairobi mit dem Passagier-Check-in und der Flugzeugabfertigung betraut hat. Wir wünschen Condor viel Erfolg und many happy landings.“

:::::::::::::::::::::Werbung::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Hostels, B & B, FeWo, Herbergen, Hotels & Gasthäuser mit dem persönlichen Touch

bequem online finden:                               Sleeperette.com

Schnelle Registrierung f. Unterkunftsanbieter – eigenes Angebot online präsentieren

mit Details z. Angebot, Bildern, Preistabelle – alle Buchungen sofort per Mail erhalten

Testangebot-Registrierung jetzt ab 10 Euro bei unbegrenzter Präsentations-Laufzeit


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Nairobi hat sich in den letzten Jahren zu einer international geprägten Metropole entwickelt und ist unter anderem einer der vier Standorte der Vereinten Nationen und ebenso Welthauptquartier des Umweltprogramms der UN. Nur sieben Kilometer vom Stadtzentrum entfernt erstreckt sich der Nairobi-Nationalpark, in dem bei einer Safari neben den seltenen Spitzmaulnashörnern, Massai-Giraffen und Kuhantilopen auch Schabrackenschakale und Löwen entdeckt werden können. Das „Langatta Giraffe Center“ und das Elefantenwaisenhaus „Daphne Sheldrick’s Orphanage“ gehören zu den Highlights des Nationalparks. Kulturell begeistern vor allem das Nationalmuseum in Nairobi mit Ausstellungen zur afrikanischen Frühgeschichte und das Eisenbahnmuseum, das den Bau der Eisenbahn zwischen Nairobi und Mombasa portraitiert.

Condor plante gemeinsam mit der Fraport AG ein Event am Gate des Erstfluges. Uwe Balser, Geschäftsführer Operations von Condor, und Rainer Ruppel, Senior Vice President Ground Services der Fraport AG, durchtrennten gemeinsam mit der gesandten Botschaftsrätin Kenias in Deutschland, Rosemary Owino, traditionell das Ribbon und weihten die neue Flugstrecke von Condor ein. Eine große Erstflugstorte und kleine Aufmerksamkeiten für die Passagiere machten den Erstflug zu einem besonderen Ereignis.

Foto: Edgar Delmont







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*