Lufthansa Konzern mit mehr Fluggästen in den ersten neun Monaten 2011


12 Okt 2011 [16:10h]     Bookmark and Share


Lufthansa Konzern mit mehr Fluggästen in den ersten neun Monaten 2011

Lufthansa Konzern mit mehr Fluggästen in den ersten neun Monaten 2011



Fluggesellschaften befördern insgesamt über 80 Millionen Passagiere / Lufthansa Passage profitiert von operativer Flexibilität und verringert Angebotswachstum für Winterflugplan 2011/2012 kurzfristig auf plus vier Prozent

Frankfurt – Die Fluggesellschaften des Lufthansa Konzerns haben in den ersten neun Monaten des Jahres die Zahl der beförderten Fluggäste um 8,1 Prozent gesteigert. Damit entschieden sich insgesamt 80,7 Millionen Fluggäste für einen Flug mit den Gesellschaften Lufthansa, SWISS, Austrian Airlines, bmi oder Germanwings. Das Angebot erhöhte der Konzern in den ersten drei Quartalen insgesamt um 10,6 Prozent, die verkauften Sitzkilometer um 7,9 Prozent. Die durchschnittliche Auslastung der Flugzeuge sank entsprechend um 1,9 Prozentpunkte auf 77,7 Prozent.

Während sich die Verkehrsleistung des Konzerns in den ersten drei Quartalen 2011 insgesamt positiv entwickelte, konnte der Absatz zuletzt weniger stark gesteigert werden als noch zu Beginn des Jahres. Ausgehend von dieser Entwicklung und anhaltenden konjunkturellen Unsicherheiten, hatte die Lufthansa Passage Ende September angekündigt, im kommenden Winterflugplan von ihrer operativen Flexibilität Gebrauch zu machen und mit einem Plus von vier Prozent bei den angebotenen Sitzkilometern weniger stark zu wachsen, als geplant. Die Lufthansa Passage baute über die vergangenen neun Monate ihre Verkehrsleistung vor allem im Verkehrsgebiet Europa aus. Ausschlaggebend dafür waren der Einsatz größerer Flugzeuge und die Einführung der Neuen Europakabine auf Kontinentalstrecken. Insgesamt flogen 49,4 Millionen Fluggäste mit Flugzeugen der Marke Lufthansa, ein Plus von 12,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Angebot erhöhte Lufthansa in den ersten neun Monaten um 13 Prozent, der Absatz stieg um 10 Prozent. Die Auslastung lag mit 77,8 Prozent um 2,1 Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert. SWISS beförderte in den ersten neun Monaten des Jahres rund 12,4 Millionen Fluggäste, mit Austrian Airlines flogen 8,6 Millionen Fluggäste, für einen Flug mit bmi entschieden sich in den ersten drei Quartalen rund 4,5 Millionen Passagiere und Germanwings beförderte rund 5,8 Millionen Fluggäste.

Lufthansa Cargo verzeichnete in den ersten neun Monaten des Jahres einen Anstieg von 8,4 Prozent bei der transportierten Menge und beförderte insgesamt 1,4 Millionen Tonnen Fracht und Post. Das Angebot stieg in diesem Zeitraum um 12,3 Prozent, der Absatz um 9,5 Prozent. Die Auslastung sank leicht um 1,8 Prozentpunkte auf 69,3 Prozent.

Das wirtschaftliche Ergebnis des Lufthansa Konzerns für die ersten neun Monate 2011 wird am 27. Oktober 2011 veröffentlicht und ist dann ab 8.00 Uhr online abrufbar.

 

 

 

Jan.-Sept
2011

 

Jan.-Sept. 2010

 

Veränderung zum
Vorjahr in Prozent

Lufthansa Passage Airlines[1] /
Lufthansa Cargo

 

 

 

Fluggäste in 1.000

49.434

44.111

12,1

Angebotene Sitzkilometer in Mio.

137.524

121.688

13,0

Verkaufte Sitzkilometer in Mio.

107.004

97.262

10,0

Sitzladefaktor in Prozent

77,8

79,9

-2,1 P.

Fracht/Post in 1.000 t

1.413

1.304

8,4

Fracht-Nutzladefaktor in Prozent

69,3

71,1

-1,8 P.

SWISS

 

 

 

Fluggäste in 1.000

12.386

11.323

9,4

Sitzladefaktor in Prozent

81,5

82,3

-0,8 P.

Austrian Airlines

 

 

 

Fluggäste in 1.000

8.575

8.370

2,5

Sitzladefaktor in Prozent

74,1

77,2

-3,1 P.

bmi

 

 

 

Fluggäste in 1.000

4.494

4.854

-7,4

Sitzladefaktor in Prozent

67,8

72,4

-4,6 P.

Germanwings

 

 

 

Fluggäste in 1.000

5.782

5.950

-2,8

Sitzladefaktor in Prozent

79,0

77,8

1,2 P.

Lufthansa Konzern[2]

 

 

 

Fluggäste in 1.000

80.671

74.608

8,1

Zahl der Flüge

857.450

822.021

4,3

 


[1] Inkl. Lufthansa Regional und Lufthansa Italia

[2] Lufthansa Passage, Lufthansa Cargo, SWISS (inkl. Edelweiss), bmi, Austrian Airlines, Germanwings







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *