AIDA als attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet


07 Okt 2011 [14:05h]     Bookmark and Share


AIDA als attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet

AIDA als attraktiver Arbeitgeber ausgezeichnet



Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises hat als einziger Reiseveranstalter das „Karrieremacher“-Siegel erhalten und gehört damit zu den 21 beliebtesten Arbeitgebern Deutschlands.

Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises hat als einziger Reiseveranstalter das „Karrieremacher“-Siegel erhalten und gehört damit zu den 21 beliebtesten Arbeitgebern Deutschlands. Mehr als 1.000 Hochschulabsolventen und Berufseinsteiger haben bei einer Untersuchung des UNICUM Verlags zusammen mit dem Hamburger Institut für Markt- und Trendforschung „EARSandEYES“ Unternehmen nach Kriterien wie Sympathie, Image, Attraktivität als Arbeitgeber, Karrieremöglichkeiten und Glaubwürdigkeit bewertet.

AIDA wird von den Befragten besonders als attraktiver Arbeitgeber mit außerordentlichen Karrierechancen wahrgenommen. „Diese Auszeichnung beweist, dass unser Engagement für Berufseinsteiger ankommt“, sagt Haike Witzke, Vice President Human Resources Management. „Vom ersten Tag an übernehmen unsere Mitarbeiter Verantwortung bei wichtigen Projekten. Wir bieten ein Arbeitsumfeld, in dem die individuellen Fähigkeiten aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geschätzt und entwickelt werden. Wir unterstützen motivierte Mitarbeiter mit Potenzial bei ihrer persönlichen Karriereplanung.“

Der Marktführer für Kreuzfahrten in Deutschland bietet Fach- und Führungskräften an Bord der Schiffe und an Land berufliche Herausforderungen. In den kommenden Jahren wird AIDA Cruises weitere vier Schiffsneubauten in Dienst stellen und damit im Jahr 2016 über eine Flotte von 12 Schiffen verfügen. Aktuell beschäftigt AIDA Cruises 5.600 Mitarbeiter aus 25 Ländern an Land und an Bord der acht AIDA Schiffe.

Rostock, 7. Oktober 2011







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*