Luxushotellerie: Bei Hilton zählt auch Kleingeld


06 Okt 2011 [12:44h]     Bookmark and Share


Luxushotellerie: Bei Hilton zählt auch Kleingeld

Luxushotellerie: Bei Hilton zählt auch Kleingeld



Startschuss für diesjährige Spendenaktion „Small Change, Big Difference“ – Deutsche Hilton-Hotels sammeln Geld für benachteiligte Kinder bei Kunden – Imagegewinn auch ohne Eigenbeitrag

MÜNCHEN – Kleingeld, das Großes leistet? Die Hilton-Hotelkette hat es erneut geschafft sich über die Spendenbereitschaft ihrer Kunden zu profilieren. Auch in diesem Winter können Gäste deutscher Hilton Hotels wieder benachteiligten jungen Menschen helfen. Im Rahmen der jährlichen Spendenaktion „Small Change, Big Difference” haben sie von Oktober bis Dezember die Gelegenheit, einen ganzen Euro zusätzlich als Spende auf ihre Zimmerrechnung buchen zu lassen. Warum auch nicht, denn für diesen Betrag kann man in der Edelhotelkette sonst nichts kaufen. An der Initiative der „Hilton in the Community Foundation” beteiligen sich 13 deutsche Hotels der Weltmarke in deutschen Städten.

Hilton selbst tut zwar nichts in den Topf, optimiert aber durch seine Mittler-Funktion seine Bekanntheit als Unterstützer der gönnerhaften Maßnahme. Damit sollen viele neue, reiche Kunden auf die Hotels der Kette aufmerksam werden.

Die in den deutschen Hilton Häusern gesammelten Erlöse kommen, so das Hotelunternehmen, den Special Olympics zugute. Die Organisation nutzt den Sport, um die soziale Interaktion zwischen Menschen mit und ohne geistiger Behinderung zu fördern und so das gegenseitige Verständnis zu verstärken. Die Kampagne hat seit ihrer Einführung im Jahr 2004 angeblich bereits mehr als eine Million Euro für Kinder-Wohltätigkeitsprojekte eingebracht. In diesem Jahr werden insgesamt 147 Hotels in 20 Ländern an der Aktion teilnehmen.

„Ich freue mich über diese fantastische Initiative und hoffe, dass unsere Gäste dem Spendenaufruf wieder großzügig folgen“, sagte Milan Arandelovic, Area General Manager Germany South. „Es ist wirklich beeindruckend, dass ein so einfaches Konzept bereits über eine Million Euro eingebracht hat. Mit jedem weiteren Euro kann unsere Stiftung den Special Olympics Deutschland dabei helfen, Kindern in schwierigen Situationen genau die Unterstützung zu bieten, die sie so dringend benötigen. So summiert sich das Kleingeld auf und leistet einen echten Beitrag für das Leben vieler junger Menschen.”

Foto: Emil Montenegro







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*