Weihnachtsgeschenk zum Abheben


05 Okt 2011 [12:05h]     Bookmark and Share


Weihnachtsgeschenk zum Abheben

Weihnachtsgeschenk zum Abheben



Auf dem Pilotensitz ans Ziel der Träume – iPILOT ermöglicht täuschend echte Flugsimulation

München – Aftershave und Socken? Langweilige Geschenkideen für den Liebsten kann man getrost der Schwiegermutter überlassen. Wer unter dem Weihnachts¬baum in leuchtende Männeraugen blicken möchte, ist bei iPILOT, Europas erster Kette professioneller Flugsimulatoren, goldrichtig. Luftfahrt-Begeisterte können sich in München, Dresden und Berlin unter Anleitung eines erfahrenen Piloten ins originalgetreu nachgebildete Cockpit einer Boeing 737 oder eines Airbus A320 setzen und zu einem virtuellen Rundflug unter Real-Bedingungen abheben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

„You have control!“ heißt es nach einer kurzen Einweisung für den Hobbypiloten. Auf die Startbahn, anrollen – und abheben. Abflughafen und Ziel kann der Beschenkte aus mehr als 500 internationalen Verkehrsflughäfen frei wählen: Ob Berlin-Tegel, London-Heathrow, New York-JFK oder den legendären Hongkonger Airport Kai Tak. Ein professioneller Pilot leistet während des Fluges Hilfestellung und vermittelt spannendes Luftfahrt-Know-how.

Zu den spektakulärsten Flugrouten gehören der Anflug auf den Tiroler Landesflughafen in Innsbruck oder die Landung auf dem internationalen Flughafen der Karibikinsel St. Maarten. Ein besonderes Erlebnis sind außerdem Streckenflüge in Echtzeit, beispielsweise über den Kanal von Paris-Orly nach London-Heathrow oder entlang der Alpennordseite von München nach Zürich.

Wolfram A. Schleuter, Gründer und Chief Executive Officer von iPILOT: „Mal ehrlich: Welcher Mann würde bei seinem nächsten Flug nicht gerne einmal im Pilotensessel Platz nehmen, statt immer nur aus der Kabine das Geschehen zu verfolgen? Dieses Erlebnis ermöglicht iPILOT. Und zwar so realistisch, dass sogar professionelle Piloten in unserem Simulator trainieren – und uns begeisterte Rückmeldungen geben.“

Luftfahrt-Begeisterte finden iPILOT-Flugsimulatoren im öffentlichen Bereich des Flughafens München (Terminal 2), in Dresden-Dobritz sowie in Großbeeren am südwestlichen Stadtrand von Berlin. Ein 30-minütiger Schnupper-Rundflug ist bereits für 79 Euro buchbar, der einstündige Erlebnisflug kostet 149 Euro, ein zweistündiges Simulator-Erlebnis 249 Euro. Wer ein größeres Geschenk für besondere Anlässe sucht, liegt mit dem Virtual Type Rating für 699 Euro richtig. Das Paket umfasst mehrere Ausbildungsabschnitte und Flugstunden und führt zur sogenannten „Type Rating Lizenz“. Alle iPILOT-Fluggeschenke sind bequem unter www.flyiPILOT.de oder per Telefon buchbar.

Bild: Ein iPILOT-Simulatorflug lässt Männerherzen höher schlagen/ Wilde PR







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *