Air Astana nimmt neue technische Basis in Almaty in Betrieb


26 Sep 2011 [16:30h]     Bookmark and Share


Air Astana nimmt neue technische Basis in Almaty in Betrieb

Air Astana nimmt neue technische Basis in Almaty in Betrieb



Kasachstan baut Rolle als führendes MRO-Zentrum Zentralasiens weiter aus

Alsbach – Air Astana, die nationale Fluggesellschaft Kasachstans, eröffnete am 23. September 2011 eine neue, nach internationalen Standards konstruierte technische Basis in Almaty, in der zukünftig neben zerstörungsfreien Prüfverfahren auch Reparaturen an Rädern, Batterien sowie dem Flugwerk vorgenommen werden können. Aufgrund der daraus resultierenden Unabhängigkeit von ausländischen Wartungs- und Instandhaltungsdienstleistern kalkuliert Air Astana bereits für das erste Jahr ab Inbetriebnahme mit einer Kosteneinsparung von über einer Million US-Dollar.

Die Inbetriebnahme ist ein bedeutender Meilenstein auf dem Weg von Air Astana, zukünftig als führende Wartungsstelle in Zentralasien als auch der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) zu fungieren. Hierfür sollen die technischen Einsatzmöglichkeiten stufenweise weiter ausgebaut werden mit dem Ziel, bis zum Jahresende 2012 komplexe Instandhaltungsleistungen (C-Checks) nicht nur an eigenen Flugzeugen, sondern auch denen anderer Airlines durchführen zu können. Die Zertifizierungen der Werkstätten für Bremsen und Verbundwerksstoffe als auch der entsprechenden Schulungsmaßnahmen durch die Europäische Agentur für Flugsicherheit sind bereits für Ende 2011 vorgesehen. Weiter prüft Air Astana die Einrichtung eines Kalibrier- als auch Hydrostatik-Labors.

„Air Astana als auch die Regierung von Kasachstan haben sich dazu verpflichtet, Kasachstan innerhalb Zentralasiens als auch der GUS als führenden Staat für Luftfahrttechnik zu etablieren, was die Existenz hochqualifizierter Arbeitskräfte als auch die Einrichtungen zur Durchführung einer Luftfahrtzeug-Instandhaltung nach internationalen Standards betrifft,“ so Peter Foster, President von Air Astana. „Mit der Eröffnung unserer neuen technischen Basis in Almaty sind wir diesem Ziel einen entscheidenden Schritt näher gekommen.“

Air Astana ist Mitglied der International Air Transport Association (IATA) und als einzige Fluggesellschaft Kasachstans nach EASA Part 145 lizensiert.

Über Air Astana:

Air Astana, ein Gemeinschaftsunternehmen des kasachischen Staates und des englischen Luftfahrtkonzerns BAE Systems, fliegt täglich ab Frankfurt am Main nach Astana und Almaty sowie einmal wöchentlich von Hannover nach Kostanay. Die Fluggesellschaft betreibt aktuell eine Flotte bestehend aus 24 Maschinen ausschließlich westlichen Musters, die auf nahezu 50 Domestic- und internationalen Flugstrecken verkehren. Im Zuge der Expansion des Unternehmens stockt Air Astana seine Flotte planmäßig weiter auf und hat neben den Embraer E-190 insgesamt sechs Jets vom Typ Airbus A320 bestellt, die ab dem Jahr 2012 ausgeliefert werden. Insgesamt soll die Air Astana Flotte bis zum Jahr 2014 so auf 34 Flugzeuge wachsen, bis 2022 ist der Ausbau auf insgesamt 63 Maschinen geplant.

Weitere Informationen und Buchung unter www.airastana.com.

Foto: Emil Montenegro







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*