Reisejuwel Veneto – kulinarische Vorschau auch auf der Kölner Anuga-Messe


24 Sep 2011 [13:09h]     Bookmark and Share


Reisejuwel Veneto – kulinarische Vorschau auch auf der Kölner Anuga-Messe

Reisejuwel Veneto – kulinarische Vorschau auch auf der Kölner Anuga-Messe



Das kulinarische Veneto: Die Region Veneto nimmt vom 8. bis 12. Oktober 2011 an der weltweit führenden Lebensmittelmesse ANUGA in Köln teil.

München/ Köln – Herausragend ist das Veneto für die Weinproduktion, seine Weine erfahren weltweit Anerkennung: Eng mit dem Territorium verbunden sind Prosecco, der Weißwein Soave und die Rotweine Amarone, Bardolino und Raboso. Auch aus der internationalen Rebsorte Pinot Grigio entstehen im Veneto exzellente Produkte.  Was die Prosecco-Produktion betrifft, so werden im kommenden Jahr 2012 die vermarkteten Flaschen an Prosecco DOC und DOCG erstmals die Anzahl des Champagners übersteigen. Und es wird erwartet, daß sich dieser Trend in den darauffolgenden Jahren noch verstärken wird.
 
Genauso einzigartig ist die kulinarische Tradition des Veneto, wo Konsumenten auf  eine außerordentlich hohe Zahl an typischen Nahrungsmittelprodukten zurückgreifen können. Ob pur verspeist oder in traditionellen Rezepten verarbeitet, sind sie doch immer ein Hochgenuss.  Darüber hinaus ist das Veneto weltweit eine der führenden Fundgruben für regionale Qualitätsprodukte: Mit 17 DOP, 18 IGP und 365 weiteren typischen Produkten sowie weit verbreiteter biologischer Landwirtschaft und Weinproduktion liegt das Veneto italien- und europaweit an der Spitze.

Als einige der berühmtesten DOP- und IGP-Produkte seien die diversen Sorten von Radicchio genannt, die Soppressa Vicentina, extra natives Olivenöl aus dem Veneto und vom Gardasee, Vialone Nano Reis aus Verona und aus dem Podelta sowie die Käsesorten Asiago, Piave und Casatella Trevigiana. Demnächst wird in den Reigen der DOP-Produkte die Scarvodari-Miesmuschel aufgenommen.
 
Das Veneto ist bemüht, möglichst vielen seiner typischen Produkte europäische Qualitätsmarken zu verleihen, um dadurch den Verbrauchern  umfassende Garantie und Sicherheit zu gewährleisten.

 

Tourismus im Veneto
 
Das Veneto ist Italiens Tourismusregion Nummer eins: Einer von sechs Italienreisenden wählt das Veneto als Ziel. Jährlich zählt das Veneto 15 Millionen Ankünfte und über 60 Millionen Übernachtungen (davon 60% ausländische Gäste). Führend bei den ausländischen Gästen sind sicherlich die Deutschen, von denen mehr als 2,1 Millionen Besucher und fast 13 Millionen Aufenthaltsstage registriert wurden. Dies entsprach einer Gesamtquote von rund 20% aller eingetragenen touristischen Übernachtungen im Veneto.
 
Ein aktuelles Bemühen im Veneto ist der Ausbau des barrierefreien Tourismus. So ist die Region seit vergangenem Jahr Pilotregion innerhalb der Europäischen Union und widmet sich verstärkt der Umsetzung europäischer Richtlinien in diesem Bereich. Derzeit wird eine Website erstellt, die Menschen mit Mobilitätseinschränkung dabei hilft, ein auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Urlaubsangebot im Veneto zu finden. Angesprochen sind neben Rollstuhlfahrern auch Senioren und junge Familien mit Kinderwagen sowie alle Personen, die gewisse Einschränkungen in ihrer Bewegung haben, aber trotzdem nicht auf
die schönsten Tage im Jahr verzichten wollen.
 
Barrierefreier Tourismus im Veneto – einige aktuelle Massnahmen:

– in Vicenza wird ein Reiseführer für (seh-)behinderte Reisende in Blindenschrift herausgegeben mit dem Titel “Itinerari per disabili e non solo”;

– in Venedig stellt das Info-Kit “Città per tutti” einen aktuellen Strassenplan, 12 barrierefreie Stadtrundgänge und allgemeine Tipps für die Fortbewegung gehbehinderter Besucher innerhalb der historischen Stadt bereit;
 
– in Padua ist der überwiegende Teil der touristischen Highlights und kulturellen Sehenswürdigkeiten bereits für Personen mit Bewegungseinschränkung zugänglich:
 
– in Rovigo können gehbehinderte Reisende das neu gestaltete Angebot in Sachen Flusstourismus genießen;
 
– in Treviso empfangen zahlreiche Unterkünfte und Restaurants Gäste mit mobilen Schwierigkeiten; die Adressen können auf der Website www.marcatreviso.it abgerufen werden, wo sich ein eigener Bereich dem Thema des barrierfreien Tourismus widmet;

Foto: Veneto-Tourismus, deutsch-italienische Handelskammer, München

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *