Lee Westwood und Martin Kaymer bei den Portugal Masters 2011


14 Sep 2011 [09:05h]     Bookmark and Share


Lee Westwood und Martin Kaymer bei den Portugal Masters 2011

Lee Westwood und Martin Kaymer bei den Portugal Masters 2011



Zwei der besten Golfspieler der Welt nehmen an dem hochklassigen Turnier an der Algarve teil

München – Lee Westwood und Martin Kaymer, die innerhalb der letzten 12 Monate beide an der Spitze der Weltrangliste im Golfsport standen, werden bei den diesjährigen Portugal Masters, die vom 13. bis zum 16. Oktober auf dem Oceânico Golf Course ausgetragen werden, die sportlichen Maßstäbe setzen.

Der Engländer und der Deutsche, die derzeit auf Platz zwei bzw. Platz fünf der Weltrangliste liegen und die zugleich als Erste das hochklassige Turnier „Race of Dubai“ gewonnen haben, werden in Vilamoura mit Sicherheit ihr Bestes geben: Für beide geht es darum, zum zweiten Mal die European Tour der besten Golfer zu gewinnen. Somit gehören die beiden auch zu den Top-Favoriten der diesjährigen Portugal Masters, bei denen der Sieger stattliche 500.000 aus dem insgesamt 3 Millionen Euro großen Preisgeldtopf erhält.

„Ich fahre immer gern nach Portugal“, sagt Westwood, „und ich habe dort eigentlich immer gut gespielt. Oceânico Victoria ist ein toller Platz mit mehreren sehr anspruchsvollen Löchern. Er liefert aber auch gute Chancen für einige Birdies. Wenn man jedoch zu arrogant an die Sache rangeht, kann man schnell auf die Nase fallen. Ich freue mich auf ein großartiges Turnier mit einem starken Teilnehmerfeld und einem attraktiven Preisgeld. Ich bin stolz, hier schon einmal gewonnen zu haben und hoffe, dass ich am Ende wieder als Sieger vom Platz gehen kann.“

Kaymer sagte: „Ich freue mich, für die Portugal Masters wieder auf den Oceânico Golf Course zurückzukehren. Ich mag das Klima hier und den Platz als solchen – schließlich habe ich sehr angenehme Erinnerungen an mein Par 61, das ich 2007 geschafft habe. Ich bin in diesem Jahr zum dritten Mal bei den Portugal Masters dabei – und hoffe natürlich, dass das Glück mir zum dritten Mal treu bleibt.“

Der von Arnold Palmer entworfene Oceânico Victoria Golf Course wurde 2004 eröffnet und war schon ein Jahr später Austragungsort für die World Golf Championships – Algarve World Cup, bei dem damals die Waliser Bradley Dredge und Stephen Dodd als Sieger den Platz verließen. 2007 fanden die ersten Portugal Masters statt, die damals der Engländer Steve Webster gewann. In den darauf folgenden Jahren siegten der Spanier Alvaro Quiros, Lee Westwood und der Australier Richard Green.

Foto: Pura Communications







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *