Stärkster August bei Passagieren und Höchststartgewichten Fracht rückläufig


12 Sep 2011 [11:21h]     Bookmark and Share


Stärkster August bei Passagieren und Höchststartgewichten Fracht rückläufig

Stärkster August bei Passagieren und Höchststartgewichten Fracht rückläufig



Auslandsflughäfen liefern stabilen Beitrag

FRA – Mit rund 5,35 Millionen Fluggästen erzielte die Fraport AG das bisher beste Augustergebnis in der Geschichte des Airports. Gegenüber dem Ergebnis des Vergleichsmonats des Vorjahres, seinerzeit ebenfalls ein Höchstwert, stieg deren Zahl um weitere 2,5 Prozent an. Für die ersten acht Monate des Jahres verzeichnete der Flughafen 37,45 Millionen Passagiere, was einem Anstieg von sieben Prozent entspricht.

Auch beim Gesamtvolumen der Höchststartgewichte zeigte sich mit  fast 2,56 Millionen Tonnen und einem Plus von 1,2 Prozent der bisher
stärkste Augustwert. Im bisherigen Jahresverlauf ergibt sich sogar ein Zuwachs von 5,7 Prozent. Die Zahl der Flugbewegungen erhöhte sich um 1,4 Prozent auf 42.212. Von Januar bis August lag die Steigerungsrate bei 5,3 Prozent.

Bei der Luftfracht ist dagegen eine Abschwächung erkennbar. In der Kumulation bis einschließlich August lag das Volumen zwar auf dem
Niveau des Vorjahres, der Berichtsmonat schloss jedoch mit einem Minus von 7,0 Prozent bei 172.415 Tonnen. „Hierbei ist aber zu
berücksichtigen, dass die Luftfracht nach der Finanz- und Wirtschaftskrise im Jahr 2010 durch sehr starke Zuwachsraten geprägt
war. So verzeichnete der Frankfurter Flughafen im letzten Jahr mit 2,23 Millionen Tonnen ein Volumen, das deutlich über den
Vorkrisenniveaus der Jahre 2007 bis 2009 lag“, sagte Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG, bei der Vorlage der
aktuellen Zahlen.

Die Auslandsflughäfen mit Fraport-Mehrheitsbeteiligung lieferten im August wieder einen stabilen Beitrag zum Konzern-Verkehrsergebnis.
Zusammen mit dem Heimatstandort trugen sie zu einem Passagierergebnis von 11,1 Millionen Fluggästen und damit einer Steigerung um 6,6 Prozent bei.

Auch einzeln meldeten die Auslandsflughäfen für den Berichtsmonat durchweg positive Passagierzahlen. Antalya wurde von 3,7 Millionen
Fluggästen genutzt, ein Plus von 9,4 Prozent. Lima konnte das Aufkommen zweistellig um 15,6 Prozent auf über 1,1 Millionen
steigern. Die Schwarzmeerflughäfen Burgas und Varna registrierten 645 Tausend Fluggäste (plus 13,8 Prozent) bzw. rd. 298 Tausend Fluggäste (plus 1,7 Prozent).

Die ersten acht Monate des Jahres führte an den Konzernflughäfen insgesamt zu einem Anstieg des Passagieraufkommens um 10,1 Prozent auf 65,5 Millionen Fluggäste.

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *