JAHN REISEN spendet nachhaltig


03 Aug 2011 [10:50h]     Bookmark and Share


JAHN REISEN spendet nachhaltig

JAHN REISEN spendet nachhaltig



Gäste unterstützen mit Buchungen Schutzprojekte für Kinder, Tier- und Pflanzenwelt

Köln – JAHN REISEN engagiert sich in der Wintersaison 2011/12 verstärkt für einen nachhaltigen Tourismus. Mit jeder Buchung aus den beiden Fernreisen-Katalogen und dem Spanien-Katalog unterstützen Gäste nachhaltige Projekte in der jeweiligen Urlaubsregion. JAHN REISEN spendet pro gebuchter Reise einen Euro an das Vorschulprojekt der Piyawara Outreach Foundation in Sri Lanka, an ein Kinderprojekt der Organisation MAIS in der Dominikanische Republik, an das Projekt Turtle Watch in Thailand, an die Tierhilfe Fuerteventura oder für den Schutz der Wale und Delfine vor Teneriffa und Gomera.

„Die Projekte sind sorgsam ausgewählt“, so Sören Hartmann, Sprecher der Geschäftsführung der REWE Touristik. „Wir arbeiten eng mit verantwortlichen Hilfsorganisationen und Planern in den Urlaubsregionen, mit unseren Partnern vor Ort sowie mit Tourismus- und Umweltorganisationen zusammen.“

Bereits zum Erscheinen der Sommerkataloge 2011 hatte JAHN REISEN Spendencodes verteilt, mit denen Kunden und Besucher einer eigens eingerichteten Website über die Vergabe von nachhaltigen Spenden in einer Gesamthöhe von 60.000 Euro entscheiden konnten.

„Unsere Gäste möchten in Ihrem Urlaub zu Recht eine schöne und intakte Natur genießen, saubere Orte vorfinden, kulturelle Sehenswürdigkeiten erleben und auf zufriedene Menschen treffen“, so Sören Hartmann. „Damit sie dies alles tun können, setzen wir uns für die Schonung der Umwelt ein, unterstützen den Erhalt kultureller Traditionen und wollen Lebens- und Urlaubsqualität von Gästen, Gastgebern und unseren Mitarbeitern verbessern. Mit dem Erscheinen der neuen Winterkataloge 2011/12 verstärken wir unser Engagement weiter.“

Neben der aktuellen Spendenaktion leistet JAHN REISEN seit Jahren kontinuierlich nachhaltige Arbeit: Der Veranstalter unterstützt Hoteliers mit Tipps zur umwelt- und sozialverträglichen Hotelführung, entwickelt Broschüren über die Artenvielfalt der Korallenriffe, die Welt der Maya oder UNESCO-Welterbestätten in Sri Lanka, setzt sich aktiv gegen Kinderprostitution ein, engagiert sich im Tier- und Artenschutz, schult Mitarbeiter zu Themen des nachhaltigen Tourismus und druckt Kataloge auf FSC- und PEFC-zertifiziertem Papier, das aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt.

Foto: Carstino Delmonte

 

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *