Lufthansa-Gruppe: Austrian Airlines Verkehrsergebnis für Januar bis Juni 2011: Passagierplus von 1,9 Prozent


12 Jul 2011 [08:07h]     Bookmark and Share


Lufthansa-Gruppe: Austrian Airlines Verkehrsergebnis für Januar bis Juni 2011: Passagierplus von 1,9 Prozent

Lufthansa-Gruppe: Austrian Airlines Verkehrsergebnis für Januar bis Juni 2011: Passagierplus von 1,9 Prozent



Mit 1.044.800 Passagieren im Juni liegt der österreichische Lufthansa-Ableger Austrian Airlines um 1,2 Prozent unter dem Vorjahr. Trotz der Effekte der Krisen in Japan und Nahost leichtes Passagierplus von Jänner bis Juni. Über fünf Millionen Passagiere von Jänner bis Juni.

Wien – Austrian Airlines haben im Juni 2011 1.044.800 Passagiere befördert und damit – auch wegen der Krisen in Japan und Nahost – ein leichtes Passagierminus von 1,2 Prozent gegenüber dem Juni 2010 erzielt. Die Auslastung der Flüge (=Passagierfaktor) lag im Durchschnitt bei 75,1 Prozent und damit um 3,5 Prozentpunkte unter dem Niveau des Vorjahresmonats. Das Angebot gemessen an den Angebotenen Sitzkilometern (ASK) stieg um 5,2 Prozent. Die Ausgelasteten Passagierkilometer (RPK) stiegen um 0,5 Prozent.

Im Zeitraum Jänner bis Juni 2011 lag die Passagierzahl mit mehr als fünf Millionen um 1,9 Prozent über dem Niveau des Vorjahres. Die Auslastung sank um 3,4 Prozentpunkte auf 70,8 Prozent. Die ASK stiegen um 4,2 Prozent. Die RPK sanken um 0,6 Prozent.

Die Austrian Airlines Vorstände Peter Malanik und Andreas Bierwirth: “Wir spüren die Effekte der Krisen in Japan und Nahost, aber wir steuern dagegen. Gleichzeitig sehen wir, dass sich das Geschäft auf der Strecke Tokio-Wien im Sommer wieder erholt.“

Europa
Im Juni 2011 sind rund 812.400 Passagiere in Europa mit Austrian Airlines geflogen. Das sind um 1,1 Prozent weniger Passagiere als im Vorjahr. Die Auslastung ist um 2,0 Prozentpunkte auf 74,1 Prozent zurückgegangen. Austrian Airlines haben die ASK um 2,9 Prozent erhöht, die RPK sind um 0,1 Prozent gestiegen.

Im Zeitraum Jänner bis Juni 2011 flogen in Europa rund 4,1 Millionen Passagiere mit Austrian Airlines. Das ist um 3,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Auslastung ist um 1,1 Prozentpunkte auf 68,6 Prozent gestiegen. Die ASK sind um 2,7 Prozent und die RPK um 4,3 Prozent gestiegen.

Interkontinental
Im Juni 2011 ist die Zahl der Passagiere auf Interkontinental-Flügen um 2,9 Prozent auf 145.200 gesunken. Die Auslastung lag mit 76,1 Prozent um 5,3 Prozentpunkte unter dem Niveau des Vorjahres. Hier schlagen die Krisen in Japan und Nahost durch. Austrian Airlines haben die ASK um 8,2 Prozent erhöht. Die RPK sind um 1,2 Prozent gestiegen.

Im Zeitraum Jänner bis Juni 2011 haben Austrian Airlines 775.800 Passagiere befördert, das sind um 1,2 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Auslastung ist um 7,7 Prozentpunkte auf 72,5 Prozent zurückgegangen. Austrian Airlines haben die ASK um 9,7 Prozent erhöht. Die RPK sind um 0,8 Prozent gesunken.

Charter
Aufgrund der Kapazitätsbeschränkung der EU haben Austrian Airlines die ASK im Chartergeschäft reduziert.

Im Juni 2011 lag die Zahl der Passagiere mit 87.300 um 1,3 Prozent über dem Vorjahr. Die Auslastung ist um 1,5 Prozentpunkte auf 74,2 Prozent gesunken. Austrian Airlines haben die ASK unverändert gehalten. Die RPK sind um 2 Prozent gesunken.

Im Zeitraum Jänner bis Juni 2011 haben Austrian Airlines im Chartergeschäft 244.500 Passagiere befördert. Das waren 13,3 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Auslastung sank um 2,6 Prozentpunkte auf 71,7 Prozent. Die ASK sanken um 23,8 Prozent, die RPK sanken um 26,5 Prozent.

Austrian Airlines
Austrian Airlines sind Österreichs größte Fluggesellschaft und bieten ein weltweites Streckennetz von rund 130 Destinationen. In Zentral- und Osteuropa ist das Streckennetz besonders dicht: Mit 46 Destinationen sind Austrian Airlines Marktführer in dieser Region.
Der Heimatflughafen Wien ist durch seine günstige geografische Lage im Herzen Europas eine ideale Drehscheibe zwischen Ost und West. Austrian Airlines sind Teil des Lufthansa Konzerns, dem größten Airline Verbund Europas sowie Mitglied der Star Alliance, dem ersten weltumspannenden Verbund internationaler Fluggesellschaften.

Verkehrsergebnisse im Detail
AUSTRIAN AIRLINES (Austrian + Austrian arrows + Lauda Air)

VERKEHRSLEISTUNG

Juni

Jänner – Juni

2011

+/- % VJ

2011

+/- % VJ

Ausgelastete Passagier-Km (RPK) Mio

1.633,7

0,5

 

8.028,0

-0,6

 

Linie

1.493,9

0,7

 

7.608,4

1,4

 

Europa

682,1

0,1

 

3.381,7

4,3

 

Interkontinental

811,9

1,2

 

4.226,7

-0,8

 

Charter

139,8

-2,0

 

419,6

-26,5

 

Angebotene Sitz-Km (ASK) Mio

2.175,3

5,2

 

11.345,6

4,2

 

Linie

1.986,9

5,7

 

10.760,7

6,4

 

Europa

920,3

2,9

 

4.932,6

2,7

 

Interkontinental

1.066,6

8,2

 

5.828,1

9,7

 

Charter

188,4

0,0

 

585,0

-23,8

 

Passagierfaktor %

75,1

-3,5

P.

70,8

-3,4

P.

Linie

75,2

-3,7

P.

70,7

-3,5

P.

Europa

74,1

-2,0

P.

68,6

1,1

P.

Interkontinental

76,1

-5,3

P.

72,5

-7,7

P.

Charter

74,2

-1,5

P.

71,7

-2,6

P.

Beförderte Passagiere 000

1.044,8

-1,2

 

5.094,4

1,9

 

Linie

957,5

-1,4

 

4.849,9

2,8

 

Europa

812,4

-1,1

 

4.074,1

3,6

 

Interkontinental

145,2

-2,9

 

775,8

-1,2

 

Charter

87,3

1,3

 

244,5

-13,3

 

Ausgelastete Tonnen-Km (RTK) Mio

195,2

0,8

 

990,7

-0,8

 

Linie

181,2

1,1

 

948,6

0,7

 

Europa

67,8

-0,4

 

339,1

3,4

 

Interkontinental

113,4

2,0

 

609,5

-0,8

 

Charter

14,0

-2,0

 

42,1

-25,9

 

Angebotene Tonnen-Km (ATK) Mio

273,7

0,5

 

1.487,6

6,4

 

Linie

254,5

0,6

 

1.427,5

8,4

 

Europa

96,9

-2,0

 

545,4

6,2

 

Interkontinental

157,6

2,3

 

882,1

9,8

 

Charter

19,2

-0,7

 

60,1

-26,3

 

Gewichtsladefaktor %

71,3

0,2

P.

66,6

-4,9

P.

Linie

71,2

0,3

P.

66,5

-5,1

P.

Europa

70,0

1,1

P.

62,2

-1,7

P.

Interkontinental

71,9

-0,2

P.

69,1

-7,4

P.

Charter

73,0

-1,0

P.

70,0

0,4

P.

Eigentümer,

 

 

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *