Belgrad überrascht als pulsierende Partymetropole: Neues Flugziel ab Dortmund


27 Jun 2011 [12:09h]     Bookmark and Share


Belgrad überrascht als pulsierende Partymetropole: Neues Flugziel ab Dortmund

Belgrad überrascht als pulsierende Partymetropole: Neues Flugziel ab Dortmund



Die Stadt der 20 Hügel ist jetzt mit Wizzair erreichbar

Dortmund – Nachtleben, Kultur, Shopping und Musik am Übergang von Europa zum Balkan – das ist Belgrad. Auf 20 Hügeln über den Flüssen Donau und Save ist die Stadt erbaut. Siebentausend Jahre alt sind die Spuren der ersten Siedler. Wer sich in diesen Tagen vom Flughafen Dortmund aus in die zwei Millionen Metropole Belgrad aufmacht, der kann wirklich Besonderes erleben. Jeder Stein atmet hier Geschichte und ist gleichzeitig Teil einer rasant pulsierenden Gegenwart. Die ungarische Airline Wizzair verbindet drei Mal wöchentlich die serbische Hauptstadt mit der Westfalenmetropole.
 
Im Künstlerviertel Skardarliga, der Heimat von Schriftstellern, Malern, Bildhauern, drängen sich dutzende Kneipen, Bars, Nachtclubs, Cafes und Restaurants. An unzähligen Orten gibt es Live-Musik und Performances, auch auf schwimmenden Clubs am Ufer der Donau. Das Angebot ist so üppig und vielfältig, dass der internationale Reiseführer „Lonely Planet“, Belgrad zu einer der besten Partystädte der Welt kürte.  
 
Belgrad – der Name steht für weiße Burg – war und ist ein Schmelztiegel der Kulturen. Die Stadt ist geprägt von Kreativität und zahllosen Einflüssen. Das zeigt sich bei international besuchten
Veranstaltungen wie der Belgrader Fashion Week, am Filmfest FEST oder an der Buchmesse.  

Das zeigt sich aber auch in der Geschichte Belgrads: Über Jahrhunderte siedelten hier Kelten, Römer, Byzantiner, Bulgaren, Ungarn und Türken in häufig wechselnder Folge. Unterschiedliche Volksgruppen mit unterschiedlichsten Religionen und unterschiedlichsten Kulturen – sie alle prägten und prägen die Stadt rund um den KALEMEGDAN bis heute. Kalemegdan – diesen Namen trägt der gewaltige Festungshügel im Zentrum. Imposant ragt er auf über der Altstadt – mit hohen Zinnen, alten Mauern und historischen Toren. Innerhalb des Festungsrings können Besucher in einem der größten und schönsten Parks der Stadt entspannen oder die Überreste römischer Siedlungen bestaunen. Zu den Füßen des Hügels beginnt die berühmte Knez Mihajlova – eine der längsten und schönsten Einkaufsstraßen und Fußgängerzonen der Stadt. Hier lässt sich shoppen und flanieren gleichermaßen. In den wunderschönen 200 Jahre alten Gebäuden aus der Zeit der Hohenzollern präsentieren sich zahllose Geschäfte, Cafes und Boutiquen. Fast alle haben bis in die Nacht hinein geöffnet.

Wer moderne Architektur des früheren Jugoslavien erleben will, der sollte außerdem den Stadtteil Novi Beograd besuchen. Einmal im Jahr versammeln sich hier 900.000 Besucher zum Belgrader Bier
Festival. Menschen aus aller Welt gehen dann beim Genuss von 30 verschiedenen Biersorten und begleitet von 50 verschiedenen Musikgruppen dem nach, wofür Belgrad inzwischen immer berühmter
wird. Sie feiern und genießen das Leben  – an der Grenze zwischen Europa und dem Balkan.

Ab Juni ist Belgrad von Dortmund aus per Direktflug erreichbar. Die Flüge starten samstags, dienstags und donnerstags.

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *