Lufthansa-Tochter Brussels Airlines mit neuer Afrika-Verbindung nach Bamako/Mali


08 Jun 2011 [12:42h]     Bookmark and Share


Lufthansa-Tochter Brussels Airlines mit neuer Afrika-Verbindung nach Bamako/Mali

Lufthansa-Tochter Brussels Airlines mit neuer Afrika-Verbindung nach Bamako/Mali



Ab September bietet Brussels Airlines zwei Flüge in der Woche zwischen dem Brussels Airport und Bamako (Mali) an. Nach der Eröffnung von vier zusätzlichen Zielen im letzten Jahr weitet die
belgische Fluggesellschaft ihr Afrikastreckennetz in diesem Jahr weiter aus. Insgesamt bedient Brussels Airlines somit ab September 21 Ziele auf dem afrikanischen Kontinent.

Brüssel / Bamako – Mit dem Start ihrer Verbindungen nach Bamako bietet Brussels Airlines zum ersten Mal Flüge nach/von Mali an. Das westafrikanische Land wird ab dem 7. September 2011 zweimal in der Woche – jeweils mittwochs und sonntags –  direkt mit dem Brussels Airport, dem Drehkreuz von Brussels Airlines, verbunden.
 
Mali ist nicht nur für den Export von Landbauprodukten und natürlichen Grundstoffen bekannt, das Land ist dank der Anwesenheit von nicht weniger als drei Weltkulturerbestätten auch für Touristen interessant. Der
Lonely Planet Guide bezeichnet Mali als “Perle der Westafrikanischen Krone”. Entlang der jahrhundertealten Karawanenroute liegt die legendäre Stadt Timbuktu. Auch die Lehmarchitektur von Djenné und die beein-
druckende Klippe “Falaise de Banduargara” ziehen immer mehr Touristen an.

“Wir freuen uns sehr, Mali in das wachsende Brussels Airlines Afrikanetzwerk aufnehmen zu können”, sagt Bernard Gustin, Co-CEO von Brussels Airlines. “Nach der Einführung von vier neuen Afrikazielen im vorigen
Jahr, fügen wir dieses Jahr mit Bamako, sowie mit den im April eingeführten Zielen Marrakech und Agadir, drei weitere Destinationen zu unserem afrikanischen Streckennetz hinzu.“
 
Flugplan (jeweils in lokaler Zeit)
Mittwoch & Sonntag
SN 273  Abflug Brüssel   10:40Uhr Ankunft Bamako  16:40 Uhr   
SN 274  Abflug Bamako  20:40 Uhr  Ankunft Brüssel   05:25Uhr
 
Gute Anbindungen an das Afrikastreckennetz von Brussels Airlines
 
Dank der zahlreichen Brussels Airlines Verbindungen von Deutschland nach Brüssel können alle Passagiere ab Berlin, Hamburg und Hannover vor allem mittwochs von dieser neuen Langstreckenverbindung
profitieren.  Die Flüge nach Bamako werden in der sogenannten T-Zone (Transit-Zone) abgefertigt, die sich direkt im Schengen Terminal befindet, so dass nach Ankunft in Brüssel das Terminal nicht gewechselt werden muss und ein schnelles und komfortables Umsteigen jederzeit gewährleistet werden kann.  

Die Flüge des Codeshare-Partners Lufthansa ab Frankfurt, München oder Stuttgart nach Brüssel bieten ebenfalls gute Anschlüsse an das Afrikastreckennetz der belgischen Fluggesellschaft.

Alle Afrikaflüge von Brussels Airlines werden mit dem Airbus A330-300 in einer klassischen Business- und Economy Class-Konfiguration durchgeführt.
 
Wie auch auf dem restlichen Streckennetz von Brussels Airlines können die Passagiere der belgischen Airline ebenso auf ihrem Bamako-Flug Meilen für das Vielfliegerprogramm Miles & More sammeln. Brussels
Airlines ist seit dem Jahre 2009 Mitglied des führenden Vielfliegerprogrammes in Europa. Insgesamt nehmen neun Fluggesellschaften an Miles & More teil und mehr als 250 Miles & More Partner ermöglichen das
Sammeln und Eintauschen der Meilen.
 
 
Über Brussels Airlines:
 
Brussels Airlines ist die führende belgische Fluggesellschaft mit dem größten Flugangebot von und nach ihrer Basis am Brüsseler Flughafen. Die Airline beschäftigt rund 3300 Mitarbeiter und mit etwa 300 täglichen Flügen, verbindet ihre Flotte, bestehend aus 48 Flugzeugen, die europäische Hauptstadt mit 70 europäischen und afrikanischen Zielen.

Auf ihrem Europastreckennetz setzt Brussels Airlines eine Flotte bestehend aus AVRO, Boeing 737 sowie Airbus A319/A320 ein, und bietet ihren Passagieren die Wahl zwischen drei Klassen: ein Premiumservice auf hohem Niveau (b.business), ein ultra-flexibles Produkt, welches Zeit einspart und hohen Komfort zu einem vorteilhaften Preis anbietet (b.flex economy+), sowie ein niedrig-Preisangebot (b.light economy).  
Auf Mittel- und Langstreckenflügen bietet die Airline ihren Gästen eine traditionelle Economy- und Business Class an.

Langstreckenflüge werden mit dem Airbus A330-300 durchgeführt.
Zusätzlich zu ihren 21 Zielen in Afrika bietet Brussels Airlines in Kooperation mit ihren internationalen Partnern ebenfalls Langstreckenflüge in die Vereinigten Arabischen Emirate, China, Indien und Nordamerika an.
Brussels Airlines ist im vollständigen Besitz der SN Airholding und profitiert von Erfahrungen aus mehr als 80 Jahren Luftfahrtgeschichte in Belgien. Am 15. September 2008 verkündete die Deutsche Lufthansa AG ihre Kapitalbeteiligung an der belgischen Fluggesellschaft und seit dem 9. Dezember 2009 ist Brussels Airlines Mitglied der führenden Airline Allianz Star Alliance.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*