Kiel: Maritimer Look im First-Class-Hotel


06 Jun 2011 [13:54h]     Bookmark and Share


Kiel: Maritimer Look im First-Class-Hotel

Kiel: Maritimer Look im First-Class-Hotel



Im Steigenberger Conti Hansa in Kiel wurde in den letzten Monaten umfangreich renoviert und umgebaut. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: neue Zimmer und Bäder, ein vergrößerter und neu ausgestatteter Wellness- und Fitnessbereich sowie drei zusätzliche Konferenzsuiten.

Im Steigenberger Hotel an der Kieler Förde erwartet den Gast eine Mischung aus maritimem Flair und großstädtischer Atmosphäre. Nach der Renovierung des Hauses, bei der 25 Zimmer und 50 Bäder komplett neu gestaltet wurden, sieht man den Hafen nicht nur bei einem Blick aus dem Fenster – das Thema Segelsport wurde auch per Dekoration in die Räume geholt. Plakate der berühmten Kieler Woche zieren die Wände der in warmen Sand- und Meeresfarben gehalten Zimmer, das Kopfteil des Bettes ist aus Seilen gefertigt, die Tischfüße haben die typische Form der im Hafen verwendeten Poller und als Nachttische dienen massive Holzwürfel. In den neuen Bädern, die alle über eine Badewanne verfügen, werden großflächige, sandfarbene Fliesen mit Ablageflächen aus warmen Hölzern kombiniert.

Naturnahe Materialien wie Holzlamellen, Mosaikfliesen, Naturstein und Glas dominieren auch in dem von 80 auf 143 qm vergrößerten Wellnessbereich mit Sauna/Saunarium, Dampfbad, Erlebnisdusche und abgeschlossenem Ruheraum. Wer sich sportlich betätigen möchte, für den ist der neue Fitnessbereich mit verschiedenen Hightech-Cardiotrainern mit eigenem TV-Anschluss genau das Richtige.

Das Konferenzangebot des Steigenberger Conti Hansa wurde um drei Konferenzsuiten erweitert, die ideal für kleinere Besprechungen sind. Das Hotel investierte auch in die Technik: In allen 165 Zimmern und Suiten wurde ein neues TV-System mit Sky-Empfang eingerichtet und der Hotel- und Tagungsbereich erhielt ein neues elektronisches Leitsystem. Insgesamt wurden 2,1 Mio. Euro in die Neugestaltung investiert.

Foto: Carstino Delmonte

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *