BRASILIEN ALS DESTINATION IM MICE-TOURISMUS WEITERHIN UNTER DEN SPITZENREITERN


25 Mai 2011 [12:37h]     Bookmark and Share


BRASILIEN ALS DESTINATION IM MICE-TOURISMUS WEITERHIN UNTER DEN  SPITZENREITERN

BRASILIEN ALS DESTINATION IM MICE-TOURISMUS WEITERHIN UNTER DEN SPITZENREITERN



Brasilien rangiert seit vier Jahren in Folge unter den zehn weltweit bedeutendsten Destinationen für Meetings, Incentives, Kongresse und Events (MICE). Dies geht aus dem Ranking der International Congress and Convention Association (ICCA) für das Jahr 2010 hervor.

Brasilia  –  Mit 275 Events belegt das Land Platz neun und festigt seine Platzierung unter den „Top 10“. Aufgrund der Ausrichtung der Fußballweltmeisterschaft
2014 und der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro erwartet Brasilien darüber hinaus einen weiteren Anstieg der Investitionen im Land.

Seit 2003 fördert das brasilianische Fremdenverkehrsamt Embratur den Business- und Event-Tourismus mit einem eigenen Programm. Seitdem konnte die Zahl der internationalen Veranstaltungen im Land mehr als vervierfacht (von 62 auf 275 Veranstaltungen) und die Zahl der brasilianischen Städte, in denen Events stattfanden, verdoppelt werden (von 22 auf 48 in 2010). Für Mário Moysés, Präsident von Embratur, ist dieses Ergebnis ein Beleg für die Stärke der brasilianischen Veranstaltungsbranche, die sich im wettbewerbsintensiven Umfeld auf internationaler Ebene erfolgreich etablieren konnte.  

In der Rangliste nach Kontinenten konnte Brasilien seine Führungsposition in Südamerika und seinen zweiten Platz auf dem amerikanischen Kontinent insgesamt behaupten. Unter
den südamerikanischen Städten belegt São Paulo mit 75 Veranstaltungen den zweiten Rang.

In der Gesamtauswertung nach Städten konnte sich auch Rio de Janeiro mit sechs weiteren Städten (Brasília, Florianópolis, Porto Alegre, Foz do Iguaçu, Belo Horizonte und Salvador) unter den ersten 50 platzieren und wird vom 16. bis 24. Juli zum ersten Mal Veranstaltungsort für die World Military Games 2011 sein.

Mario Moysés zufolge wird Embratur auch weiterhin eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den brasilianischen Städten und ihren Convention Büros anstreben
und mit fachlicher sowie institutioneller Unterstützung zur Seite stehen, um die Chancen bei der Auswahl als Veranstaltungsort weiter verbessern zu können.
 
Über EMBRATUR
Seit der Gründung am 18. November 1966 besteht die wichtigste Zielsetzung von EMBRATUR in der Förderung der touristischen Aktivitäten in Brasilien. Seit Januar 2003 ist EMBRATUR unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Tourismus hauptverantwortlich für alle internationalen Marketingaktivitäten. Diese umfassen unter anderem die Promotion brasilianischer Produkte und Dienstleistungen im Ausland sowie die Förderung Brasiliens als Reiseziel im internationalen Wettbewerb. Die weltweit vernetzten Tourismusbüros arbeiten gemeinsam an dem Ziel, die ökonomische Struktur und das positive Image Brasiliens zu festigen und weiter auszubauen.

 

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *