ANDALUSIEN: ERÖFFNUNG DES MUSEUMS CARMEN THYSSEN IN MÁLAGA


24 Mai 2011 [11:24h]     Bookmark and Share


ANDALUSIEN:  ERÖFFNUNG DES MUSEUMS CARMEN THYSSEN IN MÁLAGA

ANDALUSIEN: ERÖFFNUNG DES MUSEUMS CARMEN THYSSEN IN MÁLAGA



Am 24. März wurde in Malaga das neue Carmen Thyssen Museum eröffnet, das die Hauptstadt der Costa del Sol für den Kulturtourismus noch interessanter macht.

Malaga – Mit über zwanzig Museen ist Málaga inzwischen zu einer echten Museumsstadt geworden, deren Angebot von der sakralen über die volkstümliche Kunst bis hin zu interaktiven Museen und zur zeitgenössischen Kunst reicht, wobei Picasso eine wichtige Rolle spielt, der durch das Museum seines Geburtshauses und das Picasso-Museum von Málaga vertreten ist.

Ein neues Highlight stellt nun das Museum Carmen Thyssen dar, das im Palacio Villalon in der Calle Compania im Altstadt-Zentrum von Malaga eröffnet wurde.

Carmen Thyssen-Bornemisza hat dem neugegründeten Museum mit 230 Werken eine Dauerausstellung überlassen, deren Schwerpunkt auf der spanische Malerei des 19. Jahrhunderts liegt. Flankiert von der barocken Kirche Santo Cristo de la Salud und der neugotische Herz-Jesu, wurde die Ausstellung im Palacio de Villalón untergebracht, einem aufwendig restaurierten Gebäude aus dem sechzehnten Jahrhundert. Knapp 800 Meter vom Geburtshaus Pablo Picassos entfernt soll das neue Museum der in Vergessenheit geratenen spanischen Malerei des neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert zu neuem Glanz verhelfen. Auf einer Ausstellungsfläche von ca. 7.000 Quadratmetern verteilen sich Werke von Künstlern wie Mariano Fortuny, Raimundo de Madrazo, Muñoz Degrain, Aureliano de Beruete, Dario de Regoyos, Julio Romero de Torres, Joaquín Sorolla oder Ignacio Zuloaga.

Die Sammlung ist in vier große Abschnitte gegliedert: Die alten Meister; Landschaftsmalerei; Von der Romantik zum Naturalismus; Vom Kostumbrismus zum Präziozismus und die Modernisierung der spanischen Malerei am Ende des Jahrhunderts.

Das neue Carmen Thyssen-Museum in Málaga wird zudem jährlich drei Wechselausstellungen beherbergen, die in Zusammenarbeit mit dem Thyssen-Museum in Madrid und internationalen Kulturinstitutionen organsiert werden.

Die erste Sonderausstellung trägt den Titel „Von Picasso bis Tàpies. Spanische Malerei des zwanzigsten Jahrhunderts aus der Carmen Thyssen-Bornemisza Sammlung“. Sie umfasst 40 Hauptwerke der Sammlung der Baronin, von Künstlern wie Pablo Picasso, Isidere Nonell, Joaquin Sunyer, Josep de Togores, Jose Gutierrez-Solana, Joaquin Torres-Garcia, Francisco Bohrungen, Pancho Cossio Benjamin Palencia, Antonio Saura und Antoni Tàpies.

Danach ist die Ausstellung „Monet: Das Haus zwischen den Rosen“ zu sehen, die die Beziehung des französischen Künstlers zu seinem Garten widerspiegelt.

Schließlich folgt die Ausstellung „Sorolla in Andalusien“, bei der 80 Exponate des Alterswerks des valencianischen Malers gezeigt werden.

Das neue Museum rechnet mit einer Besucherzahl zwischen 200.000 und 250.000 Personen jährlich. Es ist dienstags bis freitags von 10 bis 20 Uhr und samstags und sonntags von 10 bis 21 Uhr geöffnet.

www.carmenthyssenmalaga.org
www.malagaturismo.com

Foto: Edgar Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *