Zu Gast auf dieser Erde – Accor engagiert sich für Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung


05 Mai 2011 [14:53h]     Bookmark and Share


Zu Gast auf dieser Erde – Accor engagiert sich für Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung

Zu Gast auf dieser Erde – Accor engagiert sich für Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung



Mit dem Projekt “Plant for the Planet” finanzieren deutsche Accor Hotels
knapp 140.000 Bäume

München – Die Idee des Earth Guest Day von Accor hat in den fünf Jahren seines Bestehens Wurzeln geschlagen – immer mehr Accor Mitarbeiter führen mit großem Engagement rund um den 22. April, dem internationalen Tag der Erde, verschiedene lokale Umweltschutz- und Hilfsaktionen durch. Unterdessen blüht auch das Accor Projekt “Plant for the Planet” (www.accorplantsfortheplanet.com) auf – und entwickelt sich rasant zu einer beeindruckenden Erfolgsgeschichte: Im Laufe des vergangenen Jahres finanzierten 239 deutsche Accor Hotels durch eingesparte Handtücher rund 100.000 Bäume. Bis Ende April waren es sogar schon knapp 140.000 Bäume.

“Plant for the Planet” – “5 wiederverwendete Handtücher = 1 neu gepflanzter Baum”

Seit der Einführung von “Plant for the Planet” im Jahr 2009 finanzierten Gäste und Mitarbeiter von Accor Hotels auf der ganzen Welt nach der einfachen Formel “5 wiederverwendete Handtücher = 1 neu gepflanzter Baum” durch die Einsparung von Energie- und Wäschereikosten 1,7 Millionen Bäume. Accor Deutschland schloss sich im Laufe des vergangenen Jahres mit seinen Marken Pullman, MGallery, Novotel, Suite Novotel, Mercure, ibis, all seasons und Etap Hotel der Aktion an.

Bis zum Jahr 2012 will die Accor Gruppe weltweit drei Millionen Bäume pflanzen und damit nachhaltig einen Beitrag zum Schutz unserer Erde leisten.

“Mit dem ‘Plant for the Planet’ Projekt macht Accor aus einer gängigen Praxis ein starkes Instrument zur Unterstützung der drei Säulen der nachhaltigen Entwicklung, Umwelt, Soziales und Ökonomie”, sagt Peter Verhoeven, Chief Operating Officer (COO) Accor Hospitality Germany. “Damit fügt es sich nahtlos ein in das 2006 von Accor initiierte Programm ‘Earth Guest: zu Gast auf der Erde, Gastgeber für die Welt’ für nachhaltige Entwicklung und Umweltschutz.”

“Plant for the Planet” unterstützt in Anlehnung an das Umweltprogramm der Vereinten Nationen verschiedene Aufforstungsprojekte. Dabei werden die Aktivitäten der teilnehmenden Hotels gebündelt – so fließen beispielsweise die Mittel aller nordeuropäischen Hotels in ein Aufforstungsprojekt ins rumänische Transsilvanien, wo Überschwemmungen und Erdrutsche eine gravierende Entwaldung zur Folge hatten. Weitere Aufforstungen finden im Senegal, in Thailand, Indonesien, Australien, Brasilien und Amerika statt.

Earth Guest Day 2011 – deutschlandweite Aktionen

Im Mittelpunkt des diesjährigen Earth Guest Day stand der “Code of Conduct”, der Verhaltenskodex zum Schutz der Kinder vor sexueller Ausbeutung im Tourismus, den Accor am 21. April in Berlin unterzeichnete. Dieser besiegelt eine langfristige Partnerschaft von Accor Deutschland mit der Kinderschutzorganisation ECPAT. Accor verpflichtet sich damit,
Mitarbeiter und Gäste für das wichtige Thema zu sensibilisieren.

Bundesweit organisierten Accor Hotels markenübergreifend viele weitere lokale Aktionen für Kinder, Umwelt und Natur: So lud zum Beispiel das Mercure Hotel Duisburg City Schulkinder zum Gesund-Kochen-Workshop ein, in Köln befreiten die Mitarbeiter von 14 Accor Hotels die Rheinpromenade von Müll und in Hamburg säuberten Accor Teams die Ufer der Alster. Alle Aktivitäten basieren auf Mitarbeiterideen und werden nach den Gegebenheiten und Bedürfnissen vor Ort individuell gestaltet. Wichtig ist, dass sich die Aktionen mit den acht Themenschwerpunkten des 2006 von Accor eingeführten “Earth Guest Programms: Zu Gast auf der Erde, Gastgeber für die Welt” decken – dies sind neben dem Schutz von Energie- und Wasservorräten die Reduzierung umweltbelastender Abfälle, der Erhalt der Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen, die Unterstützung der lokalen Entwicklung, die Förderung einer gesunden, ausgewogenen Ernährung, der Kampf gegen Epidemien sowie der Schutz von Kindern.

Foto: Accor







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*