Flughafen Dortmund: 18.000 Reisende am wurden am ersten Ferienwochenende erwartet


18 Apr 2011 [12:01h]     Bookmark and Share


Flughafen Dortmund: 18.000 Reisende am wurden am ersten Ferienwochenende erwartet

Flughafen Dortmund: 18.000 Reisende am wurden am ersten Ferienwochenende erwartet



Erste Reisewelle des Jahres nimmt Fahrt auf

Dortmund – Mit Beginn der Osterferien am Freitag, 15. April, startet die erste große Reisewelle des Jahres am Dortmund Airport. Allein am ersten Ferienwochenende rechnet der Flughafenbetreiber mit gut 18.000 Fluggästen. Beliebteste Ziele in diesem Jahr: Palma de Mallorca, Antalya, Barcelona und Kattowitz.

Mit Beginn der Osterferien am Freitag startet die erste heiße Phase des Reiseverkehrs in diesem Jahr. Allein am ersten Ferienwochenende rechnet der Flughafen Dortmund mit gut 18.000 Passagieren. Insgesamt werden während der zweiwöchigen Ferien etwas mehr als 100.000 Fluggäste erwartet. „Damit würden wir knapp über dem Vorjahresniveau liegen“, sagt Marc Schulte, Pressesprecher des Dortmund Airport.

Mallorca, Antalya und Barcelona sehr beliebt

Das beliebteste Ziel ist – wie in den Osterferien 2010 – auch in diesem Jahr Palma de Mallorca. Allein die Baleareninsel wird während des Sommerflugplans zu Spitzenzeiten 29 Mal pro Woche angesteuert – so häufig wie noch nie. Gleiches gilt für Verbindungen in die Türkei. Das beliebte Reiseziel Antalya wird gleich 14 Mal pro Woche angeflogen Ebenfalls hoch im Kurs stehen bei den Reisenden Kattowitz/Krakau und Barcelona sowie weitere sogenannte Warmwasserziele rund um das Mittelmeer.

Parkpreise bleiben unverändert

Eine weitere positive Nachricht: Der Dortmund Airport hält die Parkpreise auch im Sommerflugplan stabil. Derzeit stehen rund 4.800 Parkplätze in unterschiedlichen Preiskategorien zur Verfügung. Für eine 14-tägige Parkdauer gibt es einen Parkplatz bereits ab 49 Euro. Eine Übersicht der Parkgebühren gibt es auf der Internetseite des Flughafens . Der Sommerflugplan gilt bis 29. Oktober 2011.

Foto: Carstino Delmonte

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *