Montenegro empfiehlt sich als Ganzjahresdestination


30 Mrz 2011 [13:26h]     Bookmark and Share


Montenegro empfiehlt sich als Ganzjahresdestination

Montenegro empfiehlt sich als Ganzjahresdestination



Heißer Tipp für Konferenzen und Incentive-Reisen

Frankfurt – Montenegros touristischer Schwerpunkt liegt nach wie vor an der drama­tisch schönen Küste, unter anderem mit steil ins Meer abfallenden Berghängen, maleri­schen Buchten und dem längsten Sandstrand der Adria. Umschlossen von beeindruckendem Gebirge liegt auch das UNESCO Weltkultur- und Weltnaturerbe mit dem südlichsten Fjord Europas, der Bucht von Kotor. Mit einem stark verbesserten und diversifizierten Hotelangebot sowie der sorgfältig ausgebauten Infrastruktur empfiehlt sich die Region als Ganzjahresziel für anspruchsvolle Individualisten.

Hotellerie im Umbruch – Kapazitätsaufbau im gehobenen Segment

Nach einer umfassenden Analyse wurden alle Beherbergungsbetriebe nach international üblichen Standards rigoros neu bewertet. Dies war eines der wichtigsten Projekte in der touristischen Weiterentwicklung des Kapazitäts­aufbaus im gehobenen Segment. Nach umfangreichen Investitionen in den letzen Jahren bietet Montenegro heute fünf Hotels im Fünf-Sterne-Bereich, knapp 60 Vier-Sterne-Hotels und zahlreiche Boutique-Hotels von drei Ster­nen aufwärts.

Hotel-Legenden, neue Boutique-Hotels, außergewöhnliche Designhotels

Die durch einen Damm mit dem Festland verbundene Hotelinsel Sveti Stefan war in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts ein legendärer Treffpunkt internationaler Prominenz von Willy Brandt über Sophia Loren bis zu Sylvester Stallone und Claudia Schiffer. Die Anlage in den Mauern eines Fischerdorfes aus dem 15. Jahrhundert wurde von den renommierten Aman-Resorts übernommen und vollständig renoviert. Die Luxus-Unter-künfte sind bereits fertig, und die Hotelinsel hat sich als eine der feinsten Adressen im gesamten Mittelmeerraum zurückgemeldet.

An der Küste und in der Bucht von Kotor haben anspruchsvolle Monte-negro-Urlauber mittlerweile die Wahl unter knapp 50 Boutique- und Design-Hotels von drei Sternen aufwärts. Das kosmopolitische Forza Mare, ein Fünf-Sterne-Resort mit zehn außergewöhnlichen Doppelsuiten und einem exquisiten Wellness-Bereich in traumhafter Lage über der Bucht, ist nur ein Beispiel für die neue Hotel-Generation.

Europas attraktivste neue MICE-Destination

Die umfangreichen Investitionen in Hotelentwicklung und Infrastruktur machen Montenegro zu einer der attraktivsten neuen Adressen für Ver-anstaltungs-Organisatoren. Hervorragend für die Bedürfnisse der Tagungs- und Kongressveranstalter geeignete Häuser wie das Fünf-Sterne-Hotel Splendid Conference & Spa, das Hotel Queen of Montenegro  sowie die Hotels Mediteran Wellness & Spa und Avala Resort & Villas bieten ausreichend Kapazität mit modernster technischer Ausstattung für Veranstaltungen mit bis zu 1.000 Teilnehmern. Abgerundet wird das Angebot durch die exzellente Küche, ob in den Bergen oder an der Küste.

Zudem kann Montenegro auch weltweit erfahrene Tagungs- und Kongressteilnehmer noch mit einem abwechslungsreichen und unvergesslichen Programm überraschen. Das Angebot reicht von kulturellen Entdeckungen in historischen Küstenstädten bis zu sportlichen und für Teambildung geeigneten Herausforderungen wie Hochseilparcours, Abseiling, Kanufahren, Wildwasser-Rafting, Touren per pedes oder Pedale bis hin zu Iglubau und Wintersport. All dies in der wilden  Schönheit der Gebirgswelt mit ihren Seen, Flüssen und Schluchten – ohne lange Anfahrten. 

Das Montenegro Convention Büro bietet Organisatoren von Meetings, Incentives, Kongressen, Messen und Events umfassende Unterstützung bei Planung und Durchführung maßgeschneiderter Veranstaltungen.

Foto: Anita Meier Public Relations GmbH







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *