Peanuts-Flotte ist komplett: Boeing 757 Flaggschiff heißt “Woodstock“


22 Mrz 2011 [11:46h]     Bookmark and Share


Peanuts-Flotte ist komplett: Boeing 757 Flaggschiff heißt “Woodstock“

Peanuts-Flotte ist komplett: Boeing 757 Flaggschiff heißt “Woodstock“



Die Fans haben entschieden: Im Wettbewerb wurde „Woodstock“ zum Favoriten gewählt

Kelsterbach – Die Condor Boeing 757-300 mit der Kennung D-ABOJ wird „Woodstock“ getauft. Mehr als 1.300 Fans sind dem Aufruf von Condor und der Fraport AG gefolgt und mit über 50 Prozent war die Mehrzahl der Vorschläge für den kleinen gelben Vogel, der Charly Browns bester Freund ist. Auch dieser Name wird nun auf dem Rumpf des Flugzeuges platziert.

Zwei der drei Condor Flaggschiffe wurden bereits mit Namen der Peanuts-Figuren getauft: Die Boeing 767-300 (D-ABUH) mit „Charlie Brown“ und die Airbus A320-200 (DAICE) mit „Snoopy“. Das Peanuts-Design der Condor Flugzeuge ist Teil der gemeinsamen großen Spendenaktion von Condor und den Peanuts zugunsten der Kinderprojekte der Hilfsorganisation Luftfahrt ohne Grenzen e. V. (LOG) – Wings of Help. Je ein Flugzeug der Condor Flotte wurde mit Motiven der Zeichentrickhelden verziert und sorgt als Flaggschiff rund um die Welt für Aufsehen.

„Die Spendenaktion zugunsten unseres Partners Luftfahrt ohne Grenzen e. V. hat für Condor einen hohen Stellenwert. Unser Ziel ist es, möglichst viele Spendengelder für Kinderprojekte zu sammeln. Wir sind uns der sozialen Verantwortung bewusst und freuen uns, dass die Aktion gemeinsam mit Fraport, die ebenfalls eng mit der LOG zusammenarbeiten, so ein großer Erfolg ist“, so Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Condor.

Die Boeing wird fortan unter anderem ab Frankfurt auf der Kurz- und Mittelstrecke, beispielsweise auf die Balearen, die Kanaren und die Türkei fliegen.

Luftfahrt ohne Grenzen e.V. ist die deutsche Vereinigung eines europaweit operierenden Netzwerks der Luftfahrtorganisationen. Das Ziel von Luftfahrt ohne Grenzen ist die Förderung von Hilfsorganisationen in aller Welt – nicht nur in Form von materiellen Spenden, sondern auch durch die Organisation und Koordinierung des Transports von Menschen und Hilfsgütern mit dem Flugzeug. Unterstützt wird LOG von Privatpersonen und namhaften Firmen zu denen unter anderem die Fraport AG gehört.

Die Condor Flugdienst GmbH wurde 1956 gegründet und ist eine 100prozentige Tochter von Thomas Cook, einem der weltweit führenden Reiseveranstalter. Jährlich fliegen rund sechs Millionen Passagiere mit Condor in über 70 Destinationen in Europa, Asien, Afrika und Amerika. Die Flotte Ferienfluggesellschaft besteht aus 34 modernen und umweltfreundlichen Flugzeugen: Zwölf Airbus A320, dreizehn Boeing 757-300 und neun Boeing 767-300. Alle Boeing-Flugzeuge werden von der Condor Technik GmbH gewartet, die Wartung der Airbus-Flotte führt die Condor Berlin GmbH durch. Beide sind 100prozentige Töchter der Condor Flugdienst GmbH.

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *