Reisecenter Alltours, Olimar, Ameropa, Studiosus, aRosa und RCA bündeln Kräfte


21 Mrz 2011 [10:44h]     Bookmark and Share


Reisecenter Alltours, Olimar, Ameropa, Studiosus, aRosa und RCA bündeln Kräfte

Reisecenter Alltours, Olimar, Ameropa, Studiosus, aRosa und RCA bündeln Kräfte



Premiere: Die Kooperation der Spezialisten schult mehr als 160 Expedienten

Duisburg – Stadt, Land, Fluss. Unter diesem Motto haben die Reiseveranstalter Ameropa, Olimar, Studiosus, aRosa und die Reisecenter alltours GmbH (RCA) rund 160 Reisebüromitarbeiter erstmals gemeinsam zwei Tage lang intensiv geschult. „Die Kooperation der Spezialisten ist ein Beispiel wie sich in der Touristik Kräfte bündeln lassen und gemeinsam für alle Beteiligten ein Mehrwert geschafft wird“, sagte RCA-Geschäftsführer Stefan Schrödel.

Die Initiative zur Premierenveranstaltung ging von RCA aus, die bereits seit Jahren Reisen von Olimar, Ameropa, aRosa und Studiosus vermittelt. „Alle Unternehmen sind wie wir Mittel-ständler. Wir haben ein gemeinsames Interesse, uns im Markt gegenüber den Großkonzernen zu positionieren. Wir sind in vielen Fällen schneller als die Großen und das wollen wir nutzen“, sagte Schrödel. Der lud aus seinen rund 210 eigenen und den Franchise-Reisebüros 160 der besten Verkaufsberater ein, damit diese sich aus erster Hand über die Produkte der Kooparationspartner informieren konnten – und zwar über Reisen in Stadt (Ameropa als Spezialist für Deutschland und Städtereisen), Land (Olimar mit Schwerpunkt Portugal, Studiosus als führender Anbieter von Studienreisen) und auf dem Fluss (aRosa).

Vom aRosa-Produkt überzeugten sich die Workshopteilnehmer bei einer ein­tägigen Tour auf dem Rhein von Duisburg nach Köln, inklusive Übernachtung. Bereits vor der offiziellen Inbetriebnahme stellte der Flusskreuzfahrtschiff-Spezialist sein neuestes Schiff, die aRosa Brava für dieses Event zur Verfügung. „Unsere Mitarbeiter sollen dem Kunden anbieten, was sie selbst auch kennen, deshalb legen wir großen Wert auf Schulungen sowie die Aus- und Weiter­bildung. Das wird in den nächsten Jahren noch intensiviert“, sagte Schrödel.

Der Sektor Kreuzschifffahrt ist bei RCA in den vergangenen Jahren am stärksten gewachsen, allen Wirtschaftskrisen zum Trotz. Zwischen 2005 und 2010 ist der Anteil am Umsatz von unter ein Prozent auf über fünf Prozent gestiegen. Längst sind die Ausflugsprogramme und die Ausstattungen der Schiffe auf einem Luxus-Niveau, dass sie auch jüngeres Publikum und Familien ansprechen. „Ich gehe davon aus, dass wir den Umsatz bei den Flusskreuzfahrten weiter steigern werden“, so Stefan Schrödel. Wie sehr aRosa gefragt ist, zeigte sich als RCA die zweite eintägige Rheintour im direkten Anschluss an die Expedienten-Tour zum Verkauf anbot: In weniger als 10 Tagen waren alle198 Plätze verkauft.

Foto: Alltours







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*