Neuer Sommerflugplan tritt am Münchner Flughafen am 27. März in Kraft:


17 Mrz 2011 [13:43h]     Bookmark and Share


Neuer Sommerflugplan tritt am Münchner Flughafen am 27. März in Kraft:

Neuer Sommerflugplan tritt am Münchner Flughafen am 27. März in Kraft:



Airport bietet 16 wöchentliche Langstreckenflüge mehr als im Vorjahr

München – Im neuen Sommerflugplan werden am Münchner Flughafen weltweit insgesamt 223 Ziele in 68 Ländern angeboten. Neben 20 innerdeutschen Verbindungen und 154 Destinationen im Kontinentalverkehr stehen Reisenden auch 49 Langstreckenziele zur Auswahl. Insgesamt haben die Fluggesellschaften für die am Sonntag, den 27. März 2011 beginnende Flugplanperiode rund 247.000 Starts und Landungen angemeldet. Der Sommerflugplan endet am 29. Oktober 2011.

Vor allem im Fernreiseverkehr profitieren Fluggäste von einer Verdichtung des Flugangebots ab München. Gegenüber dem Sommerflugplan 2010 werden insgesamt 16 Langstreckenflüge mehr pro Woche angeboten. So erhöht die Deutsche Lufthansa AG ihre attraktiven Langstreckenverbindungen ins indische Mumbai, ins brasilianische Sao Paulo und nach Singapur um jeweils zwei zusätzliche wöchentliche Flüge und bietet diese Destinationen damit nunmehr täglich an. Die Lufthansa-Verbindung nach Seoul/Busan wurde durch eine zusätzliche Frequenz am Sonntag ebenfalls auf einen täglichen Dienst umgestellt.

Noch öfter ab München ist auch die arabische Halbinsel am Persischen Golf zu erreichen. Qatar Airways fliegt seit letzter Woche statt sieben nunmehr elf Mal wöchentlich nach Doha. Damit erhöht sich das Flugangebot ab München in diese Region auf insgesamt 46 Flüge pro Woche, die von insgesamt fünf Airlines durchgeführt werden.

Ab dem 30. April 2011 wird ein weiteres, attraktives Fernreiseziel angesteuert: Zweimal wöchentlich fliegt Yakutia Airlines nach Irkutsk. Die knapp 600.000 Einwohner große Universitätsstadt ist ein Haltepunkt der Transsibirischen Eisenbahn und liegt in der Nähe des Baikalsees.
Im Kontinentalverkehr bietet die Deutsche Lufthansa neben diversen Frequenzerhöhungen auch drei neue Sommer- und Badedestinationen ab München: Jeweils samstags verbindet die Kranichlinie die bayerische Landeshauptstadt mit Antalya, Ibiza und Palermo. Der Lufthansa-Star-Alliance-Partner SAS nimmt mit sechs wöchentlichen Flügen erstmals die norwegische Hauptstadt Oslo in sein Programm.

Die niederländische Fluggesellschaft KLM erhöht ihre täglichen Dienste nach Amsterdam um einen weiteren auf nunmehr sechs Flüge pro Tag. Die Ferienfluggesellschaft TUIFly nimmt ab Anfang Mai wieder wöchentliche Flüge zu den Kapverdischen Inseln Boa Vista und Sal ins Programm. Statt Monastir fliegt die Airline in Tunesien nunmehr einmal wöchentlich Enfidha an. Auch Airberlin und Condor werden ihre wöchentlichen Flüge nach Monastir nunmehr nach Enfidha durchführen. Nach Tel Aviv fliegt TUIFly ab 13. Juli sogar zweimal wöchentlich.
Das von München am häufigsten angeflogene Auslandsziel bleibt nach wie vor London, das während der Sommersaison insgesamt über 4.200 Mal angesteuert wird. Im innerdeutschen Verkehr behauptet Berlin mit 4.900 Starts pro Woche vor Düsseldorf seinen Spitzenplatz.

Foto: Carstino Delmonte

 

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*