easyJet begrüßt BBI-Urteil


16 Mrz 2006 [12:05h]     Bookmark and Share




Kohlsaat: BBI muss Airport der Zukunft werden

Berlin – easyJet, Europas führender Billigflieger, begrüßt das heutige Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zum Bau des neuen Hauptstadtflughafens BBI. Als größte Niedrigpreis-Airline in Berlin-Brandenburg ist easyJet der Ansicht, dass der BBI das Potential hat, Wirtschaft, Beschäftigung und Tourismus in der Region einen enormen Schub zu geben.

John Kohlsaat

, Geschäftsführer easyJet Deutschland:

„Die Entscheidung ist ein ganz wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Nun müssen alle Beteiligten sicherstellen, dass diese riesige Investition ein Erfolg wird. Das Urteil ermöglicht es Berlin, einen Flughafen zu bauen, der auf das Wachstum im europäischen Punkt-zu-Punkt-Verkehr zugeschnitten ist. Um einen solchen Flughafen werden uns andere europäische Hauptstädte beneiden.

Berlin kann sich allerdings kein Luftschloss leisten. Der BBI muss ein Airport der Zukunft werden, der auf Effizienz ausgerichtet ist. Er muss für Fluggesellschaften mit unterschiedlichen Geschäftsmodellen attraktiv sein und darf nicht bloß den wenigen zu erwartenden Umsteigepassagieren auf Langstreckenflügen dienen. Der BBI wird nur dann ein Erfolg werden, wenn er für die Zukunft und nicht für die Vergangenheit gebaut wird.

Nahezu das gesamte Wachstum in der europäischen Luftfahrt konzentriert sich auf den Punkt-zu-Punkt Verkehr der Low Cost Airlines. Es wird erwartet, dass 2011, wenn der BBI eröffnet wird, die größten Fluggesellschaften Europas Low-Cost Airlines sein werden. Bereits im letzten Jahr ist easyJet mit 2,5 Mio. Passagieren zur zweitgrößten Fluggesellschaft Berlins aufgestiegen und bis Ende 2007 wird easyJet Lufthansa im Europaverkehr überholen.“

easyJet erwartet in den kommenden drei Jahren jeweils 15% Passagierzuwachs. In diesem Jahr werden knapp 35 Mio. und 2007 etwa 40 Mio. Passagiere mit easyJet fliegen.

— ENDE PRESSEMITTEILUNG —

easyJet, Europas führende Niedrigpreis-Fluggesellschaft, bedient heute 268 Strecken in Europa und verbindet so 76 Schlüsselflughäfen in 21 Ländern. 111 Flugzeuge sind dafür tagtäglich im Einsatz. Im Jahr 2005 beförderte die Fluggesellschaft über 30 Millionen Passagiere.

Zu den Schlüsseflughäfen zählen: Aberdeen, Alicante, Almeria, Amsterdam, Asturias, Athen, Barcelona, Basel, Belfast, Berlin, Bilbao, Bologna, Bournemouth, Bratislava, Bremen, Bristol, Budapest, Cagliari, Köln, Kopenhagen, Cork, Doncaster Sheffield, Dortmund, Edinburgh, Faro, Genf, Glasgow, Grenoble, Hamburg, Ibiza, Inverness, Istanbul, Knock, Krakau, Lissabon, Liverpool, Ljubljana, London Gatwick, London Luton, London Stansted, Lyon, Maastricht/Aachen, Madrid, Mahon, Malaga, Marseille, Mailand Linate, Mailand Malpensa, Marrakesch, München, Murcia, Neapel, Newcastle, Nizza, Nottingham East Midlands, Olbia, Palermo, Palma, Paris Charles de Gaulle, Paris Orly, Pisa, Prag, Riga, Rijeka, Rome, Shannon, Tallinn, Toulouse, Turin, Valencia, Venedig, Warschau.







  • Palma.guide


Adresse
Kontakt
easyJet
Oliver Aust
Mobil: +49 (0) 151 11679626

Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*