Elements of China bei der Verleihung der Goldenen Palme ausgezeichnet


15 Mrz 2011 [08:53h]     Bookmark and Share


Elements of China bei der Verleihung der Goldenen Palme ausgezeichnet

Elements of China bei der Verleihung der Goldenen Palme ausgezeichnet



China Tours wurde von der GEO Saison für seine neue Reisemarke Elements of China bei der Verleihung der Goldenen Palme mit dem 2. Platz in der Kategorie Entdecker- und Aktivreisen ausgezeichnet

Berlin – China Tours wurde von der GEO Saison für seine neue Reisemarke Elements of China bei der Verleihung der Goldenen Palme mit dem 2. Platz in der Kategorie Entdecker- und Aktivreisen ausgezeichnet. Die Preisvergabe fand während der weltgrößten Reisemesse ITB in Berlin statt. Der 13-köpfigen Jury von Reiseexperten lagen mehr als 200 Bewerbungen für den begehrten Reisepreis vor. Die Goldene Palme der GEO Saison gilt in der Reisebranche als der Oscar der Auszeichnungen. Damit wurde Elements of China mit wichtigen Preisen der Reiseindustrie ausgezeichnet. Zuvor erhielt Elements of China bereits den Touristikpreis der Sonntag aktuell und belegte den dritten Platz beim Go Asia Award.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung – zeigt es doch, dass wir bei China Tours mit unserem Produkt den richtigen Weg eingeschlagen haben und uns weiter als innovativer und führender Spezialist für China-Reisen etablieren.“, so Geschäftsführer Christoph Albrecht.

Mit Elements of China hat Christoph Albrecht im vergangenen Jahr eine neue Marke entwickelt, die sich speziell an eine junge Zielgruppe richtet. Im Zuge seines Lehrauftrags zur „Learners Company“ an der Hochschule Bremen erarbeitete er in Zusammenarbeit mit den Studierenden ein zukunftsorientiertes Reisekonzept zum Thema „Neue Wege ins Reich der Mitte“. Unter dem Motto gemeinsam individuell reisen können die Teilnehmer von Elements of China täglich entscheiden, wie sie eine Stadt, eine Region oder eine Sehenswürdigkeit in China erleben möchten. Der Reiseleiter wird zum Ideengeber und Spielleiter, der nicht nur den Weg der festen Reiseroute vorgibt, sondern auch alternative Elemente und Insider-Tipps zum eigenen Entdecken empfiehlt. Erstmals kann so jeder Reisende ganz seinen eigenen Wünschen entsprechend entscheiden, ob er bespielweise auf der Großen Mauer joggen, ein kleines Picknick mit Sekt genießen oder beim Yoga vor dieser einmaligen Kulisse entspannen möchte. Für jedes Bedürfnis ist etwas dabei: Wichtig ist nur, dass „die Teilnehmer sagen, was sie gerne tun möchten“, wie es China Tours Reiseleiter Tong Sisi formuliert.

„Wir sehen China zukünftig als großes Spielbrett. Wir geben der Gruppe den Rahmen vor, doch welchen Zug die Teilnehmer darauf machen, wohin sie sich bewegen – ob in der Gruppe oder lieber alleine, das entscheiden die Reisenden bei Elements of China selbst.“, erklärt Christoph Albrecht. Durch das Wechselspiel von gemeinsamen und individuellen Erlebnissen entsteht bei Elements of China eine neue freie Dynamik – die Gruppe bricht auseinander, verabredet sich über Mobiltelefone mit zur Verfügung gestellten chinesischen Nummern und verbindet sich so wieder. Anders als bei gängigen Alternativmodellen in der Reisebranche sind hier alle alternativen Elemente im Reisepreis inkludiert.

Neben den individuellen Solotouren erleben die Reiseteilnehmer auch Chinas Mega-Metropolen aus neuen Perspektiven: mit innovativen Spielformen wie Geo Competition oder auf der „Jagd nach Mister X“ werden Großstädte wie Peking und Shanghai zum aktiven Spielfeld. Darüber hinaus bietet Elements of China eine besondere Vielfalt im Bereich der Unterkunft: 5-Sterne Boutique-Hotels gehören genauso zum Programm wie Übernachtungen in einem einfachen Bauerndorf auf dem Land oder in den Reisterrassen. „Die Teilnehmer von Elements of China tauchen so schonungslos in die Gegensätze Chinas ein und entdecken das Land und die Menschen jenseits von klassischen Reiseangeboten.“, berichtet die China Tours Marketingleiterin Nadja Eger, die selbst an der erfolgreichen Pilotreise zu Elements of China im November 2010 teilgenommen hat.

Für Elements of China konnten starke Kooperationspartner gewonnen werden, die aktiv in das Konzept der Reise integriert worden sind. So stellt zum Beispiel der führende Navigationsgerätehersteller Garmin Geräte für die Stadtführung in Peking und die „Jagd auf Mr. X“ in Shanghai zur Verfügung. Eingestimmt auf die Reise werden die Teilnehmer mit der BBC-Dokumentation „Wildes China“, die vom deutschen Vertriebspartner polyband zur Verfügung gestellt werden. Hotelpartner bei Elements of China sind die Kempinski Hotelgruppe und das Design-Hotel The PuLi Resort & Spa in Shanghai. Weitere Partner sind Plant-for-the-Planet, Air China sowie die Welt-Gruppe.

Seit Februar 2011 ist Elements of China zur Buchung freigegeben und wird zu zwölf Terminen im Jahr 2011 angeboten.

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *