Das Piemont startet in die Wintersaison


10 Dez 2006 [09:59h]     Bookmark and Share




Besucher profitieren von zahlreichen Angeboten

Frankfurt – Vor allem seit den Olympischen Winterspielen 2006 ist das Piemont als Winter- und Skidestination bekannt. Nun rüstest sich die Region für die kommende Saison und lockt Wintersportler mit einer breiten Palette an attraktiven Angeboten. Zwischen 53 Skistationen und 300 Liften können Besucher wählen und sich anschließend auf insgesamt 1.300 Kilometer langen Pisten in der Region zu vergnügen.

Besondere Angebote für Wintersportler gibt es in Vialattea, wozu die Skigebiete in Sestriere, Sauze d`Oulx, Sansicario, Cesana und Claviere gehören. Pauschalangebote für Individualreisende, Familien und Gruppen mit speziellen Hotelraten inklusive Skischule und -pass sind unter www.vialattea.it zu finden.

[GADS_NEWS]In Bardonecchia, einem Bergparadies mit insgesamt 85 Kilometern Piste, kommen neben Snowboardern und Freestyle Fans auch Liebhaber von Schneeschuhwanderungen und anderer Sportarten auf ihre Kosten. Bardonecchia ist darüber hinaus Austragungsort für die Universitären Winterspiele 2007, im Rahmen derer die Region ebenfalls eine Reihe günstiger Angebote auf Lager hat: Sieben Nächte inklusive Skipass sind schon zwischen 310 und 465 Euro pro Person zu haben. Bei vier Übernachtungen variieren die Preise zwischen 205 und 480 Euro. Weitere Winterferienangebote sind unter www.montagnedoc.it zu finden.


Die Seenregion wartet mit Skigebieten wie zum Beispiel Piana di Vigezzo, Formazza und vor allem Macugnaga am Fuß des Monte Rosa auf. Pauschalangebote finden Schnee Fans unter www.distrettolaghi.it.

Das Canavese (www.canavese-vallilanzo.it) offeriert günstige Angebote für Schneeschuhwanderungen. Die Provinz Cuneo bietet neben Winter-Wellness in der Therme von Vinadio (www.cuneoholiday.com) einen beleuchteten Snow Park und Strecken für Cross Country Skifahrer. Auch mit Eislaufen, Schlittenfahren und Klettern können sich Besucher während der Ferien fit halten. Ebenso haben Besucher des Piemont die Möglichkeit, in Biella (www.atl.biella.it) und in der Gegend um Vercelli/Valsesia den Winter zu genießen (www.atlvalsesiavercelli.it). Neu seit diesem Winter ist die Seilbahnverbindung zwischen den Skigebieten Alagna im Piemont und Gressoney im angrenzenden Aosta-Tal.

Informationen zum Piemont sind Online unter www.torinopiemonte.com oder www.piemontefeel.it  sowie telefonisch unter 00800/666 777 00 erhältlich.

Die norditalienische Provinz Piemont ist ein kleines Juwel im Norden Italiens mit vielen touristischen Höhepunkten: Der Lago Maggiore und die grandiose Alpenszenerie prägen neben mittelalterlichen Burgen, Weinbergen und Seen das Landschaftsbild des Piemont. Im Zentrum liegt die Hauptstadt Turin, die mit ihrem barocken Kern und den frisch renovierten Prachtbauten und Herrenhäusern ein Anziehungspunkt für Kulturreisende ist. Auch aus kulinarischer Sicht kommen Besucher auf ihre Kosten. Das Piemont bietet neben vielen besonderen Weinsorten kulinarische Vielfalt – dazu zählen vor allem Spezialitäten mit dem weißen Trüffel aus Alba. Darüber hinaus liegen die größten Reisfelder Europas in der Provinz Vercelli. Die Region ist außerdem die Heimat von Marken wie Fiat, Alessi, Cerruti, Mon Cherie mit der Piemont Kirsche und der weltberühmten Haselnusscreme Nutella.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*