Marriott übernimmt Sofitel Forum Rive Gauche Hotel in Paris


16 Mrz 2006 [12:00h]     Bookmark and Share




Größtes Konferenzhotel in Paris wird bis Ende 2007 komplett renoviert und dann als Marriott Hotel mit 757 Zimmer geführt

Berlin, Marriott International hat soeben die Übernahme des Sofitel Forum Rive Gauche Hotel bekannt gegeben. Das bekannte Haus unter Accor-Flagge mit zur Zeit 782 Zimmern wird bis Ende 2007 vollkommen erneuert und dann als Marriott Hotel mit 757 Zimmern gemanagt. In der Zwischenzeit wird das Hotel als Rive Gauche Saint-Jacques Hotel & Conference Center, Paris von Marriott geführt.

Am Boulevard Saint Jacques Nummer 17 direkt an der Seine gelegen, ist das Hotel ein guter Ausgangspunkt für einen Bummel zum Montparnasse. Die Metro Station Saint-Jacques bietet darüber hinaus direkten Anschluss an die Champs Elysees, Eifelturm und weitere Sehenswürdigkeiten.

Das Hotel wurde 1972 gebaut und ist mit seinem 4.500 Quadratmeter großen Veranstaltungsbereich das größte Konferenzhotel der Stadt. Geboten wird ein Ballsaal mit über 1.500 Quadratmetern, ein Atrium-Foyer mit über 600 Quadratmetern, ein Auditorium mit 180 Plätzen und weitere 41 unterschiedlich große und flexible Konferenzräume.

„Mit dieser Akquisition haben wir ein lang gestecktes Ziel erreicht,“ erläutert Arne Sorenson, Chief Financial Officer and President von Marriott International für Kontinental-Europa. „Um unser aktuelles Portfolio in Paris abzurunden, fehlte uns ein großes Konferenzhotel um die Nachfrage aus dem Firmen- und Incentive-Geschäft zufrieden zu stellen. Das Rive Gauche Hotel passt perfekt in unsere Entwicklungsstrategie und wird uns sicher gute Resultate bringen“.

In der Umbauphase ist die komplette Modernisierung aller Gästezimmer und der Lobby geplant, die Anzahl der Suiten wird auf 51 erhöht, ein dreigeschossiger Executive Level mit Lounge eingeführt, der F&B-Bereich erhält ein neues Konzept und der Fitness-Bereich wird ebenfalls vergrößert. Zur Zeit bietet das Hotel verschiedene Bars und Restaurants, ein Business-Center, 24-Stunden-Zimmerserivce, Highspeed und WIFI Internet-Anschluss, Mietwagendesk, Concierge Service, Schönheitssalon und Parkplätze.

Marriott ist zur Zeit in Paris mit folgenden fünf Hotels unterschiedlicher Marken vertreten: Marriott Paris Champs Elysees mit 192 Zimmern, Renaissance Paris Plaza Vendome mit 97 Zimmern, Renaissance Paris La Defense mit 327 Zimmern, Courtyard by Marriott Neuilly mit 242 Zimmern und dem Courtyard by Marriott Roissy at Charles de Gaulle International Airport mit 300 Zimmern. Ende des Jahres wird noch das Courtyard by Marriott Paris Colombes mit 150 Zimmern eröffnen.

Marriott International Inc. mit Sitz in Washington D.C. ist eine führende Hotelkette mit über 2.700 Häusern in 67 Ländern weltweit. Das Unternehmen beschäftigt etwa 143.000 Angestellte. Im Beherbergungsbereich bietet Marriott derzeit folgende Marken: Marriott, JW Marriott, The Ritz-Carlton, Renaissance, Residence Inn, Courtyard, TownePlace Suites, Fairfield Inn, SpringHill Suites, Executive Apartments und Bulgari. Zudem betreibt Marriott den Marriott Vacation Club International, Horizons, The Ritz-Carlton Club, Grand Residences by Marriott, Conference Centers und ExecuStay für Unternehmensmitarbeiter. In 2005 erwirtschaftete Marriott International 11,6 Milliarden US-Dollar durch den laufenden Geschäftsbetrieb.

Weitere Informationen und Buchung unter den kostenfreien Marriott Reservierungsnum

mern: Deutschland: 0800/1 85 44 22, Österreich: 0800 296 703, Schweiz: 0800 55 01 22 oder über www.marriott.de. Renaissance-Reservierungsnummer in Deutschland: 0800/1 81 23 40.

Aktuelle Pressemeldungen können über die Internet-Seiten http://www.marriottnewsroom.comoder www.cc-pr.com abgerufen werden.

3.729 Anschläge







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*