Neue Radtour im Land der Sachsen und Sorben


28 Feb 2011 [12:37h]     Bookmark and Share


Neue Radtour im Land der Sachsen und Sorben

Neue Radtour im Land der Sachsen und Sorben



Rückenwind, der Radreise-Veranstalter aus Oldenburg, der mit einem breitgefächerten Programm überzeugt, überrascht die Radl-Fans auch 2011 mit vielen neuen, interessanten Touren. Darunter eine Entdeckerreise durch die Lausitz. Die stille Region im Osten Deutschlands fasziniert mit reizvoller Landschaft und freundlichen Menschen, die trotz allen Fortschritts ihre Traditionen pflegen.

Oldenburg – Die individuelle Rundreise „Im Land der Sachsen und Sorben – Entdeckerreise durch die Lausitz zwischen Elbe, Spree und Neiße“ beginnt und endet in Dresden. Ein Bummel durch die Altstadt der ehemaligen Residenzstadt der sächsischen Könige mit weltberühmten Bauwerken wie Zwinger und Semperoper stimmt ideal auf eine Reise durch unterschiedliche Stilepochen und lebendige Geschichte vieler Jahrhunderte ein.

Zunächst führt die Strecke durch das „Dresdner Hochland“ über Radeberg und Pulsnitz nach Kamenz, Geburtsort des Dichters Gotthold Ephraim Lessing († 1781). Weiter geht es durchs idyllische Lausitzer Seenland – mit 23 Seen die größte künstliche Wasserlandschaft Europas. Nach Stippvisiten in malerischen sorbischen Dörfern ist Spremberg, die „Perle der Lausitz“, das Etappenziel. Sehenswert: die historische Altstadt auf einer Spree-Insel.

Am nächsten Tag stehen 40 Radkilometer auf dem Tour-Programm. Die Fahrt geht nach Bad Muskau und dort durch den Fürst Pückler Park, der seit 2004 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Von Bad Muskau radelt man gemütlich nach Görlitz, wo ausreichend Zeit ist, die barocken, spätgotischen und Renaissance-Häuser der Altstadt zu bestaunen.

Das nächste Städteziel erreichen die Radler auf dem sächsischen Städteweg in rund 55 km. Es ist Bautzen, das Zentrum der Sorben in der Oberlausitz. Ein hübsches Städtchen, dessen historischer Stadtkern von einer gut erhaltenen Stadtmauer umgeben ist.

Über Neustadt geht es weiter zum Elbtal mit dem Basteifelsen und dann, immer an der Elbe entlang, nach Pirna. Auch die letzte Etappe, zurück nach Dresden, beinhaltet noch mal etliche Highlights, z. B. Schloss Pillnitz (18. Jh.), die ehemalige Sommerresidenz der sächsischen Könige, in der sich heute ein Hotel befindet.

Infos:

Insgesamt ca. 350 Radkilometer. Leichte bis mittelschwere Anstiege im Dresdner Hochland, ein munteres Auf und Ab bei den weiteren Etappen. Kaum Steigungen an Elbe

• 8 Tage ÜF ab 615,- €, HP ab 755,- €. Im Preis enthalten: sorgfältig ausgearbeiteter Routenverlauf, ausführliche Reiseunterlagen, Gepäcktransport.

• Leihrad 60,- €, Elektrorad 150,- €.

 

Weitere Infos und Buchungen im Reisebüro oder direkt bei

Rückenwind Reisen GmbH, Am Patentbusch 14, D-26125 Oldenburg                             

Foto: Carstino Delmonte







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*