Hyatt Regency: Tapeten aus Amsterdam


17 Feb 2011 [09:29h]     Bookmark and Share


Hyatt Regency: Tapeten aus Amsterdam

Hyatt Regency: Tapeten aus Amsterdam



Die niederländerischen Innenausstatter von FG stijl verpassen dem Hyatt Regency Düsseldorf urbanen Chick

Düsseldorf – Auf 19 Etagen erwartet die Gäste des Hyatt Regency Düsseldorf ein innovatives Designkonzept aus der Feder der renommierten Innenarchitekten FG stijl Amsterdam. Warme Farben, Glas und viel Tageslicht bestimmen den Auftritt des Hotels.

Deckenhohe Fensterfronten geben in den öffentlichen Bereichen und den Gästezimmern den Blick auf den Medienhafen und die Altstadt frei.
„Basis unseres Ansatzes war es, die direkte Umgebung des Hotels mit dem Hafen sowie das lebendige Flair der Stadt über das Design auch in das Hotelinnere zu transportieren und so ein elegantes, urbanes Peninsula-Ambiente zu schaffen“, erklärt der verantwortliche
Innenausstatter Colin Finnegan.

Gäste betreten das Hotel durch den Haupteingang mit ausladendem Vordach, das durch die Architektur der darüberliegenden Räume kreiert wird. Schon von der andern Hafenseite aus ist das dominante Designelement der Lobby sichtbar: die Golden Box. Der zehn mal zehn mal drei Meter messende Kubus bildet die Rückwand der Rezeption und kontrastiert in warmem Gold perfekt mit den schwarzen Schieferböden. Die Präsentation von Werken namhafter, internationaler Künstler und Fotografen wie Andre Wagner, Arjan van Arendonk oder auch
Wolfgang Joop in den öffentlichen Bereichen machen einen Rundgang durch das Hotel zum kulturellen Erlebnis. Moderne Geradlinigkeit, viel Tageslicht, Naturmaterialien wie Schilf, Marmor und Granit, florale Motive sowie das Spiel mit Wasser und reflektierenden Oberflächen
geben den Ton an. Die 80 Meter lange Glasfassade gibt den Blick auf den Hafen frei.

Entlang des sogenannten Catwalk, der die Lobby mit dem Restaurant verbindet, erstreckt sich die elegante DOX Bar mit einer großen freistehenden beleuchteten Theke aus Alabaster. Vis-àvis bietet die Lounge mit holzgetäfelten Wänden, bequemen Sesseln und offenem Kamin den gemütlichen Rahmen für genüssliches Zeitungslesen bei Kaffee oder bei einem Cocktail. Die offene Show-Küche und die weiße Sushi Bar sind die zentralen Pole im DOX Restaurant. Viel Marmor und Granit betonen zusammen mit dem Ausblick auf den Hafen die simple Ästhetik der Einrichtung. Direkt an der Hafenspitze bieten die beiden kombinierbaren Räume River Salon I und II den idealen Rahmen für private Feste und Geschäftsessen. Eine elegante, geschwungene Freitreppe führt vom Restaurant hinauf zur pavillonartig angelegten Bar
Pebble’s mit eigener Terrasse.

Das Zimmerdesign nimmt Farben und Elemente der öffentlichen Bereiche auf und präsentiert sich in elegant zeitlosem Flair. Hohe Decken und große Fensterfronten verleihen den Räumen loftartiges Ambiente. Großzügige Badezimmer mit Regendusche und separater Badewanneermöglichen ein kleines Wellnesserlebnis auf dem eigenen Zimmer.

Ein sieben Meter langes, speziell für das Hotel angefertigtes Kunstwerk des Künstlers Jack Sal erregt am Eingang zum Veranstaltungsbereich Aufmerksamkeit. Der 445 Quadratmeter große Ballroom befindet sich direkt unterhalb des Plateaus, das die beiden Türme des Gebäudes
miteinander verbindet. Durch eine 160 Quadratmeter große, wasserüberflutete Glasdecke erhält der Raum natürliches Licht von oben. Die Reflexionen des Wassers auf dem Teppich vermitteln den Eindruck, in einem Wasserlilienteich zu stehen. Der Ballsaal fasst bis zu 600 Personen und stellt den idealen Rahmen für Bankette und Kongresse dar. Er ist je nach Anlass in zwei Räume mit separatem Zugang teilbar. Durch einen Eingang von der Straßenseite können für Produktpräsentationen auch Autos in den Ballsaal gefahren werden. Individuelles Lichtdesign unterstützt den großen Auftritt.

Highlight des 485 Quadratmeter großen Rive Spa mit fünf Anwendungsräumen, Fitnessstudio, Sauna, Vichy-Shower und Dampfbad stellt der überdimensionale Jacuzzi Pool mit goldenem Grund dar. Weitere Informationen und Buchung unter der Telefonnummer 0180 523 1234 und im Internet unter www.dusseldorf.regency.hyatt.com

Foto: Hyatt Regency







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *