Per Rad zu den thüringischen Perlen


27 Jan 2011 [09:50h]     Bookmark and Share




Eisenach – Gotha – Erfurt – Weimar – Stadtroda – Gera – Altenburg: Die schönsten Städte Thüringens per Rad – Anreise sonntags, Premiere am 1. Mai, letzter Termin 25. September 2011

Deutschland – Sieben auf einen Streich! Die neue Radtour von Ameropa führt von Eisenach nach Gotha, Erfurt, Weimar, Stadtroda, Gera und Altenburg. In jeder Stadt ist das Zimmer reserviert, das Gepäck wird von Unterkunft zu Unterkunft befördert. Geradelt wird individuell bei freier Zeiteinteilung mit oder ohne Elektromotor. Die Tagesetappen betragen 25 bis 44 Kilometer auf meist asphaltierten Wegen und kleinen Straßen, und nur selten muss das Rad über eine kurze Strecke geschoben werden.

 

Jede der thüringischen Perlen hat ihre eigene besondere Geschichte: Eisenach, die Stadt von Martin Luther und Sebastian Bach. In der Residenzstadt Gotha wartet Schloss Friedenstein, in der Handelsstadt Erfurt der Dom. In Weimar wandeln die Gäste auf den Spuren von Goethe und Schiller. Stadtroda verfügt über eine Klosterruine, in Gera residierten einst die Grafen und Fürsten von Reuß. Zudem hat Gera ein sehenswertes Renaissance-Rathaus. Und in Altenburg wurde Anfang des 19. Jahrhunderts das Skatspiel erfunden, im Schloss zu Altenburg befindet sich folglich das Spielkartenmuseum.

 

Zwischen den Städten radeln die Freiluft-Urlauber durch liebliche Wald-, Wiesen- und Flusslandschaften und erleben so eine abwechslungsreiche Tour mit viel Natur und urbaner Kultur.

 

Das Ameropa Angebot enthält sieben Übernachtungen/Frühstück in der gebuchten Kategorie im Doppelzimmer/Frühstück, Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft, Karten- und Informationsmaterial (pro Person ab 499 Euro). Ein Mietrad für die gesamte Tour kostet 50 Euro, ein Elektrorad 120 Euro. Den Rücktransfer zum Ausgangspunkt in Eisenach gibt es für 40 Euro pro Person. Anreise sonntags vom 1. Mai bis 25. September 2011.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*