Deutsche Urlauber in Kauflaune – Wintergeschäft brummt


25 Jan 2011 [15:54h]     Bookmark and Share




alltours meldet 24% Buchungsplus für Winterreisen

Duisburg – Die Deutschen haben wieder Lust auf Pauschal­urlaub. Der Reiseveranstalter alltours registriert seit Wochen einen regelrechten Ansturm auf Reiseziele aus seinem Winterprogramm. Im Januar liegt das Unternehmen bei den Buchungen 24 Prozent über dem Januar des Vorjahres.

„Die Krise ist Vergangenheit. Das gilt auch für die Touristik. Die Menschen wollen sich wieder einen schönen Urlaub gönnen. Die Stimmung bei den Verbrauchern ist optimistisch und zuversichtlich. Wir haben uns rechtzeitig darauf eingestellt“, sagte alltours Geschäftsführer Willi Verhuven.

Das nasskalte Tauwetter in Mitteleuropa und die schlechten Pistenverhältnisse in vielen Skigebieten verstärken den Nachfrageboom für Anbieter von Flugreisen in den Süden. „Die meisten Urlauber tauschen das ungemütliche Wetter hier in Deutschland gegen wärmende Sonnenstrahlen. Auf den Kanaren herrschen in dieser Jahreszeit Temperaturen deutlich über 20 Grad. Ebenfalls hoch im Kurs bei Urlaubern stehen in diesem Winter Ägypten, die Türkei und Mallorca“, so Verhuven. 

Mit dem aktuellen Buchungsplus von 24% im Januar übertrifft alltours sogar die Buchungszahlen vor Ausbruch der Finanz- und Wirtschaftskrise im Winter 2008/2009. „Eine solch positive Entwicklung hat es länger nicht mehr gegeben. alltours ist in diesem Winter stärker als vor der Krise“, sagte Willi Verhuven.

Im vergangenen Juli hatte alltours seine aktuellen Winterkataloge veröffentlicht. Damals hatte Alleingesellschafter Willi Verhuven ein Gästeplus von 12% für den gesamten Winter als Planungsmarke bekannt gegeben. „Ich bin überzeugt, dass wir dieses ehrgeizige Wachstums­ziel schaffen und damit Marktanteile hinzugewinnen werden. Die Entwicklung für den Winter bestärkt uns in unserer langfristigen Wachstumsstrategie, die auf Preisaggressivität und das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis setzt“, sagte Willi Verhuven. 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *