Flughafen Stuttgart: Neuer Rekord bei den Flughafenführungen


04 Jan 2011 [12:19h]     Bookmark and Share


Flughafen Stuttgart: Neuer Rekord bei den Flughafenführungen

Flughafen Stuttgart: Neuer Rekord bei den Flughafenführungen



Über 41.000 Besucher in 2010

Stuttgart – Der Besucherdienst am Flughafen Stuttgart meldet einen Rekord bei den Flughafenführungen: Über 41.000 Besucherinnen und Besucher wurden 2010 über das Gelände des Airports geführt. Nach einer schwächeren Nachfrage in 2009 wurden damit die bisherigen Rekordzahlen aus den Vorjahren (2008: 37.186 Teilnehmer) erneut übertroffen.

Organisiert werden die Besichtigungen vom Besucherdienst des Flughafens: Ein fest angestellter und fünf freie Mitarbeiter haben die 1.582 Touren im vergangenen Jahr geführt. Sie zeigen den Gästen, wie eng unterschiedliche Firmen und Dienstleister zusammenarbeiten, damit ein Flugzeug pünktlich starten kann. Die Besucher passieren bei einer Tour genau wie die Fluggäste die Sicherheitskontrollen, bevor es mit einem Bus übers Vorfeld zur  Feuerwehr und anschließend in eine der Gepäckhallen geht, wo die Koffer über die Gepäckanlage verladen und weitertransportiert werden.

Die Führungen über den Flughafen Stuttgart finden das ganze Jahr über statt. Interessierte können sich über den Buchungskalender auf der Flughafenwebsite anmelden. Telefonische Anmeldung ist ab dem 10. Januar 2011 wieder möglich jeweils dienstags und donnerstags zwischen 14 und 16 Uhr unter der Nummer 0711 – 948 2326. Die Führungen kosten unverändert 170 Euro für Gruppen bis zu 30 Personen. Während der Sommerferien in Baden-Württemberg können sich auch Einzelpersonen zu Sammelführungen anmelden.

Seit über 20 Jahren bietet die Flughafen Stuttgart GmbH (FSG) mittlerweile Flughafenführungen an. Waren es 1989 noch rund 10.000 Besucher, sind es heute mehr als dreimal so viele.  Damals gehörten zum Teil noch Flugzeug-Innenbesichtigungen oder ein Blick in einen Polizeihubschrauber zum Programm, was heute wegen der verschärften Sicherheitsbestimmungen nicht mehr möglich ist.

 

Foto: Flughafen Stuttgart

 

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*